Plov Glutenfrei Freunde Foto von vom 01.01.2014

    Was dem Spanier die Paella ist, ist dem Russen sein Plov. Ein bodenständiges, aber ebenso leckeres Gericht, das mich einmal mehr die Frage stellen lässt: Warum gibts so wenig russische Restaurants?


    600g Paella Reis
    1 Putenoberkeule (ca. 1,5 kg)
    4 Zwiebeln
    3 Karotten
    1 Knoblauchknolle
    genug Rapsöl
    optional Schmand
    Alternativer Reis
    600g Milch Reis (Bio)
    10 Portionen
    normal

    Schritt 1

    Putenoberkeule vom Knochen lösen, das grobe Fett entfernen und in 2-3cm große Würfel schneiden.

    Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und die Karotten fein raspeln.

    Schritt 2

    Boden eines Topfes (bevorzugt Gußeisen) mit 2cm Rapsöl bedecken.

    Fleisch bei voller Hitze anbraten und rühren.

    Wenn das Fleisch gar ist, entnehmen und Zwiebeln im gleichen Topf glasig braten.

    Fleisch dazugeben.Kräftig umrühren.

    Plov langsam köcheln lassen

    Schritt 3

    Karotten, Paella Reis und 1,2l Wasser hinzugeben.

    Herd auf niedrige Stufe stellen und rühren.

    Knoblauchknolle fürs Aroma dazugeben, kräftig salzen und pfeffern.

    Deckel schließen. 35-40 Minuten köcheln lassen.

    Schritt 4

    Abschmecken und servieren.

    Dazu passt ein kräftiger Klecks Schmand.

    Temi
    Food-Junk

    Kommentare

    T

    Das Rezept hat absolut nichts mit Plov zu tun... Die wichtigsten Gewürze sind gar nicht enthalten...

    TI

    Also Jungs schämt Euch. Erstens hat das Rezeptur und die Erfindung von Plov nichts das geringste mit Russland zu tun. Das Gericht kommt aus Mittelasien und ist ein Spezialität in Usbekistan, Tadschikistan etc. Diese Matsch-Pampe, die hier abgebildet ist, ist ein Horror für alle Plovkenner. Ihr habt etwas tolles über Euren Anfang bei der Hölle der Löwen erzählt, wie unappetitlich das Gericht bei Euch in der Mensa ausgesehen hat und genau deswegen wolltet Ihr Deutschland mit gutem Reis versorgen. Sieht Ihr aber selber nicht wie schrecklich das gewisse etwas auf dem Bild aussieht? Also braucht Ihr ein gutes Rezept von Plov mit anständigen Bilder? Ich bin selber ein Restaurant Besitzer aus Frankfurt und wir machen Plov ständig. Schreibt mich an und ich bereite Eich die Bilder. Und diesen Horror tut bitte von Eure schöner Seite weg. Übrige, der Schmand hat im Plov nichts zu suchen.

    LR

    Da gebe ich dem Timur ABSOLUT und zu 100% Recht.
    Sorry, aber das was auf dem oberen Bild abgebildet ist, hat NICHTS und rein GARNICHTS mit Plow/Plov zutun.
    Es ist ein typisches Usbekisches Nationalgericht und es gibt ihn in den unterschiedlichsten Variationen...Jedoch bleiben die Grundlagen wie Fleisch (original Lamm o. Rind), viel Zwiebeln und Möhren.

    Ich selber bin zwar Russlands-Deutsche, komme aber ursprünglich aus Kasachstan, woher ich es kenne, liebe und meine große Liebe für Plow teile!!!

    Kommentare zu Schritt 2

    H

    2cm Rapsöl? Das ist dann aber frittieren, nicht braten, oder? Bleibt das Öl drin oder wird das irgendwann abgegossen?

    Temi mit Bulgursalat

    Stimmt, am Anfang ists eher ein Frittieren. Das Öl kann später, muss aber nicht abgegossen werden. Bei 10 Portionen fällt es eh nicht allzu sehr ins Gewicht ;)