Indisch

Veganes Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Mit Basmati Reis

2 Kommentare 30 Minuten Einfach
Veganes Kartoffel-Blumenkohl-Curry 18.10.2017
Veganes Kartoffel-Blumenkohl-Curry
Für Curry Liebhaber!
Profilbild von Yoli
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 3 Portionen

150g Basmati Reis (Bio) Bio-Traditional Basmati aus Indien, Himalaya
150g Basmati Reis, Bio (200g)
2 Zehen Knoblauch
kleines Stück Ingwer
250g Kartoffeln
1 kl. Blumenkohl
1 Zwiebel
60ml Wasser
Koriander
50g Cashewkerne (Bio) Ganze geröstete Cashewnüsse
50g Cashewkerne, Bio (50g)
1/2 Dose Kichererbsen
250 ml Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
250 ml Kokosnussmilch (250ml)
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Currygewürz
1 Teelöffel Garam Masala Original indische Gewürzmischung
1 Teelöffel Garam Masala (20g)

Zubereitung

  1. Cashews in einer Pfanne ohne Öl für ein paar Minuten rösten, dabei häufig umrühren. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  2. Kartoffeln in Würfel schneiden, Blumenkohl in Röschen teilen.

    Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein schneiden.

  3. Ich koche immer ohne Öl aber ihr könnt natürlich auch Öl verwenden. Ein bisschen Wasser in die Pfanne geben und die Kartoffelwürfel 6-7 Minuten bei mittlerer Hitze braten, danach den Blumenkohl dazugeben und ca.5 Minuten braten, dabei immer schön umrühren.

  4. Das Gemüse aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

    Ein bisschen Wasser (oder Öl) in die Pfanne geben. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze ein paar Minuten braten.

  5. Gewürze hinzufügen und kurz mitrösten. Die Kokosmilch hinzugeben, verrühren und das Gemüse unterheben.

    Je nach Geschmack können noch 50ml Wasser hinzugegeben werden. 15 Min. bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

  6. Die Kichererbsen hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Mit Basmati Reis, Cashewkernen, Limetten und Koriander servieren.

    GUTEN REISHUNGER!

Kommentare

K

Hat gut geschmeckt, sehr lecker! Im Rezept fehlt die Menge des Blumenkohls.

A

Warum muss man das Gemüse vorher anbraten? Könnte man es nicht so machen, dass man zuerst Zwiebel, Knoblauch und Ingwer, danach die Gewürze und dann das Gemüse dazu in den Topf gibt und anbrät? Danach mit Kokosmilch aufgießen etc.?