Vor der ersten Verwendung

Vielleicht haben Sie bemerkt, dass der Bambuskorb ein Räucheraroma besitzt. Das ist bei diesem Produkt ganz normal. Die Bambuskörbe werden in Thailand geräuchert, um ihr natürliches Bambusmaterial vor Insektenbefall zu schützen. Das Räucheraroma kann auf folgende Weise beseitigt werden:

Sie legen den Bambuskorb für 12 Stunden in Wasser ein. Anschließend lassen Sie ihn an der Luft für ein paar Stunden trocknen. Alternativ können Sie den Bambuskorb auch in ein nasses Tuch wickeln und ihn in der Sonne trocknen lassen.

Auf diese Weise verliert das Bambusmaterial das Räucheraroma und kann zum Reisdämpfen und Servieren verwendet werden.

Dämpfen mit dem Bambuskorb

Vorbereitend ist es ratsam, den Reis (z.B. Jasmin- oder Klebreis) für 2 bis 10 Stunden in Wasser einzuweichen (je länger der Reis einweicht, desto kürzer wird die Garzeit!). Alternativ kann der Reis auch 5 Minuten aufgekocht und anschließend, wie weiter beschrieben, gedämpft werden.

Zuerst nimmt man den Deckel ab, füllt den Reis in den Korb und stülpt den Deckel wieder drüber. Anschließend stellt man den geschlossenen Korb in einen Kpchtopf mit ca. 3cm hohem Wasser - hierfür besitzt der Korb extra einen 4cm hohen Bodenabsatz . Nun stellt man den Herd auf die höchste Hitzestufe. Sobald das Wasser kocht, stellen Sie den Herd auf eine niedrige Stufe. Ab jetzt müssen Sie eigentlich nichts mehr tun, außer zu warten. Der aufsteigende Wasserdampf gelangt durch den Korb an den Reis und gart ihn damit schonend. So entfaltet der Reis sein Aroma ganz hervorragend. Sobald Sie den Reis für fertig befinden, nehmen Sie den Korb aus dem Topf, heben den Deckel ab und servieren den Reis im Korb.

Hinweis

Die Garzeit hängt wesentlich davon ab, wie lange der Reis eingelegt wurde. Falls der Reis zunächst aufgekocht wird, beträgt die Garzeit in etwa 15 Minuten. Achten Sie außerdem darauf, dass so lange Sie kochen immer Wasser im Topf ist - ansonsten droht der Bambuskorb anzubrennen.

Nach der Verwendung

Der Bambuskorb wird mit heißem Wasser ausgespült und mit einem Tuch abgetupft (sollten noch Speisereste kleben bleiben, mit einem Löffel behutsam abschaben). Anschließend zum weiteren Trocknen an einen vor Sonnenlicht geschützten Platz stellen.