Reis und Nudeln nehmen sich in der groben Betrachtung in Kohlenhydraten, Kalorien und Nährstoffen nicht viel. Aber was ist denn jetzt besser, Reis oder Nudeln? Es lohnt sich, hier genauer hinzuschauen.

Nährstoffe von Reis

Viele Kohlenhydrate & Mineralstoffe

Reis ist reich an Kohlenhydraten und enthält je nach Sorte ca. 67 bis 87 g pro 100 g ungegarten Reis. Hierbei handelt es sich um langkettige, also wertvolle Kohlenhydrate. Außerdem liefert Reis Eiweiße, Fette, Ballaststoffe und wichtige Mineralstoffe sowie Spurenelemente, wie Magnesium, Eisen, Kalium und Zink. Außerdem für viele Menschen wichtig: Reis ist von Natur aus glutenfrei.

Besonders Nährstoffreich: Vollkornreis

Vollkornreis, auch als Natur Reis, Brauner Reis oder ungeschälter Reis bekannt, ist sogar noch nährstoffreicher als weißer, geschälter Reis. Das sogenannte Silberhäutchen ist bei Vollkornreis noch vorhanden und schützt die sich direkt darunter befindenden Nährstoffe. Der Wert der Nährstoffe ist dabei fast dreimal so hoch. 

Nährstoffe von Weizennudeln

Auch die herkömmliche Weizennudel enthält viele Kohlenhydrate - Im Schnitt zwischen 72 und 76 g Kohlenhydrate pro 100 g. Auch hier gilt, dass die Vollkornvariante mehr Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe zu bieten hat. Vollkornnudeln können außerdem einen positiven Effekt auf die Gesundheit und einer Gewichtsreduktion haben. Allerdings kommt es immer darauf an, wie du die Nudeln kombinierst und welche Mengen du verzehrst. 

Reis vs. Nudeln: Was ist gesünder?

Wenn du dein Gewicht reduzieren möchtest, musst du nicht zwingend auf Reis oder Nudeln verzichten. Sie bieten eine gute Quelle an reichhaltigen Nährstoffen, die wichtig für deinen Körper sind. Auch wenn du Gewicht verlieren möchtest, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten. Wichtig ist: Jeder Körper ist anders und hat unterschiedliche Bedürfnisse.

Fazit: Nudeln oder Reis?

Im Vergleich ähneln sich die Anzahl der Kalorien von Bio Basmati Reis und Vollkorn Bio Basmati Reis. Beide liegen ungegart bei etwa 350 kcal pro 100 g Reis. Der Unterschied: Vollkornreis länger satt als geschälte Reissorten. Durch die große Anzahl verschiedener Reissorten gibt es hierbei jedoch große Unterschiede. Generell haben Weizennudeln und Vollkornnudeln pro 100 g ebenfalls etwa 350 kcal.

Reis und Nudeln nehmen sich in der groben Betrachtung in Kohlenhydraten, Kalorien und Nährstoffen nicht viel. Allerdings lohnt es sich genauer hinzuschauen. Reis ist nicht gleich Reis! Die unterschiedlichen Sorten besitzen nämlich auch unterschiedliche Werte, sodass für jede bevorzugte Ernährungsform was dabei ist. Zum Beispiel: Schwarzer Reis für Low Carb, Paella sowie Sushi Reis für eine besonders fettarme Ernährung oder Wild Reis mit high Protein für Sportler:innen.

Da wir unseren Reis nicht ohne Grund lieben, ist der Sieger für uns ganz klar: Reis und seine Vielfalt!

Hinweis: Arsen in Reis?

Im Internet wird Reis häufig als weniger gesund beschrieben, da eine vermeintliche Arsenbelastung vorliegen würde. Keine Sorge! Du müsstest ca. 52,5 kg Reis auf einmal zu dir nehmen, um die Grenzwerte zu überschreiten. Wir haben dir die wichtigsten Informationen Arsen im Reis zusammengefasst.

Reispasta - Von beidem Etwas

Reis oder Nudeln? Reisnudeln!

Über Geschmäcker lässt sich nicht streiten, auch wenn wir uns für Reis mit jedem anlegen würden. Wenn du aber mal lieber eine leckere italienische Pasta genießen möchtest, dann musst du nicht auf Weizennudeln zurückgreifen, sondern kannst alle Vorteile von Reis in deiner liebsten Nudelform servieren. Mit unserer Reispasta hast du leckere Nudeln wie in Italien – und zwar ohne Gluten.

Reispasta nach italienischer Rezeptur

Probier‘ dich lieber durch unsere Reispasta-Vielfalt. Unsere Reisnudeln wurden nach original italienischer Rezeptur zubereitet und lassen sich genauso zu deinen Lieblingssaucen servieren wie herkömmliche Pasta.

Gesamtpaket Reis in Form von Pasta

Reis oder Nudeln? Du musst dich nicht mehr entscheiden. Mit unserer Reisapasta hast die Auswahl zwischen neun unterschiedlichen Sorten und den verschiedensten Formen, Geschmäckern und Farben. Entweder du entscheidest dich für Pasta aus Vollkornreis oder in Kombinationen mit anderen Hülsenfrüchten. Das Zusammenspiel von Vollkornreis mit Kichererbsen, Mais, Erbsen, Linsen oder Buchweizen macht in der Reispasta eine verdammt gute Figur. Eben, perfekt abgestimmte glutenfreie Nudeln.

Tipp: In unseren Reispasta Probier Sets kannst du dich durch unsere Reispasta Vielfalt probieren und am Ende entscheiden, welche Nudel-Kombi die richtige Wahl für dich ist. 

Zur Reispasta

Asiatische Reisnudeln

Pssst: Geheimtipp für alle, die die asiatische Küche lieben. Reisnudeln, die in weiten Teilen der südostasiatischen Küche neben Reis als Grundnahrungsmittel dienen, sind ebenfalls eine super Alternative zu Weizenpasta. Da sie ebenfalls aus Reis hergestellt werden, musst du dich auch hier nicht zwischen Reis oder Nudeln entscheiden. Im Unterschied zu unserer Reispasta werden die breiten Reisnudel Sticks und die Reisnudeln Vermicelli jedoch aus weißem Reismehl hergestellt. Sie sind in ihrer Konsistenz etwas elastischer und haben einen neutraleren Geschmack – perfekt für aromatische Currys und würzige Suppen. Außerdem sind auch asiatische Reisnudeln von Natur aus glutenfrei. Die Zubereitung ist kinderleicht: Die Nudeln müssen nur kurz gekocht werden und werden dann kurz abgeschreckt. Danach können sie direkt genossen werden.

Passende Produkte