Reis und das Thema Gesundheit gehören zusammen wie Simon &; Garfunkel. Durch eine recht neue Zubereitungsmethode, die man mit neuen Reiskochern leicht hinbekommt, wird alles aus dem Korn gekitzelt und man bekommt ein sehr leckeres und vor allem überaus gesundes Reisgericht. Die Rede ist von GABA.

Was ist GABA?

Reiskocher im asiatischen Bereich verfügen schon länger über die GABA Methode. Doch auch im europäischen Bereich gibt es Kocher, die über das Feature verfügen. Das Besondere an dieser Methode ist, dass der Reis zum Keimen gebracht wird und dadurch der GABA-Wert auf das fünffache seines normalen Wertes ansteigt. GABA steht für „Gamma Amino Butryc Acid“. Dieser Stoff ist der wichtigste hemmende Neurotransmitter im Gehirn. Er hemmt Stresshormone, wirkt angstlösend, muskelentspannend und schlaffördernd. Hinzukommt, dass er krampfmindert ist und den Heißhunger auf Süßes verringert. GABA unterstützt nachweisbar die Arbeit der Leber und Niere, wirkt blutdrucksenkend und kurbelt den Stoffwechsel der Gehirnzellen an.

Die Auswirkung auf den menschlichen Organismus

Der so zubereitete Reis wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus und hilft dabei, die Psyche zu stärken. Eine weitere Eigenschaft von GABA ist, dass es eine beruhigende Wirkung hat und beim Entspannenden behilflich ist. Selbst gegen Angstzustände wird mit GABA therapiert, denn Forschungen haben ergeben, dass die richtige Ernährung ein wichtiger präventiver Schritt gegen Angst ist. Auch bei ADHS erkrankten Menschen wird zu einer Ernährungsumstellung geraten. Natur Reis versorgt den Körper ohnehin mit wichtigen B6 Vitaminen und Zink. Durch die Zubereitung mit der GABA Methode wird er zusätzlich auf natürliche Weise angereichert. Eine Besonderheit ist jedoch zu beachten: GABA wird nur mit Vollkorn Reis zubereitet.

Die richtige Zubereitung

Das GABA Feature bei unseren Reiskochern stellt somit kein kleines Feature dar, sondern ist eines der revolutionärsten Features von Reiskochern allgemein! Ein besonders gutes Ergebnis erzielt ihr, wenn ihr den Reis zu Beginn zwei Mal durchwascht und ihn vor dem Schlafen gehen in einer plastikfreien Schüssel die Nacht über keimen lasst. Am nächsten Tag solltet ihr den Reis, je nach Zeitaufwand, zwei oder vier Stunden mit dem GABA Programm kochen. So wird ein optimales Keimergebnis erzielt und der GABA-Wert steigt an. Den Reis könnt ihr danach ganz normal als Beilage essen oder ihn mit etwas Sojasauce abrunden und direkt als Hauptgericht essen.

Unsere Empfehlung

Für ein optimales GABA Erlebnis empfehlen wir euch gleich zwei Reiskocher. Zum einen den Induktions-Reiskocher und zum anderen den Druck-Reiskocher. Welcher dieser beiden der passende für euch ist, erfahrt ihr in Reiskocher für Profis.

Nun fehlt euch nur noch der perfekte Reis, damit eure GABA Erfahrung direkt ein Erfolg wird. Wir empfehlen unseren Natur Reis (Bio) für beste Keimungsergebnisse.