Buchweizen-Rosenkohl Salat

30 Min
Gesamtzeit
Einfach
Schwierigkeit

Deine Zutatenliste

Portionen
2
200g
Bio Buchweizen
Prise
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
1 l
Wasser
300g
Rosenkohl
1 TL
Muskat
120g
Feldsalat
1
Granatapfel
Prise
Salz
Für das Dressing:
5 TL
Natives Olivenöl Extra
Griechisches Olivenöl erster Güteklasse
2 EL
Tahin
Extra cremiges, helles Bio-Sesammus
2 TL
Orangen oder Limettensaft
1 TL
Honig
1 TL
Salz

Zubereitung

1. Schritt

Ausgewählte Sorte:

Kochtopf

Zubereitung im Kochtopf

  1. Buchweizen in einen Kochtopf geben.
  2. Wasser dazugeben. Etwas salzen.
  3. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Buchweizen aufkochen lassen.
  4. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die niedrigste Hitzestufe stellen und Buchweizen ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  5. Zwischendurch die Konsistenz prüfen.
2. Schritt

Den Rosenkohl in Salzwasser für ca. 8-10 Minuten bissfest kochen und in einer Pfanne mit Kokosöl von allen Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Schritt

Für das Dressing alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben.
Anschließend Buchweizen, Feldsalat, Rosenkohl und Granatapfel anrichten und mit dem Dressing übergießen.

Bewertungen & Kommentare

A
Anonym

Das Bild sieht toll aus. Allerdings vermisse ich bei dem Rezept ein paar Infos. Wird der Salat kalt oder warm gegessen? Auf dem Foto sieht der Rosenkohl kleingeschnitten aus, was sicher sinnvoll ist. Heißen Rosenkohl zu schneiden, stell ich mir allerdings nicht so prickelnd vor ... Abgesehen davon, dass der Feldsalat dann zusammen fällt. Wenn der Salat im voraus zubereitet werden sollte, damit er abkühlen kann, sollte man das bei der Beschreibung vermerken, finde ich. Die Zeit muss ich ja einplanen ...

Lenaliciously

Dankschön erst einmal! Und natürlich da hast du vollkommen Recht. Also ich habe den Rosenkohl schon im Voraus, also bevor ich ihn die Pfanne geben habe, klein geschnitten (nein, den heiß zu schneiden ist wirklich nicht sonderlich angenehm! Deswegen kurz nochmal mit kaltem Wasser abspülen). Je nach belieben, kannst du den Salat,bzw. die Buchweizen und Rosenkohl warm aber auch abkühlen und sozusagen als kalte Vorspeise genießen!

Exklusiv! Digitales Rezeptbuch per E-Mail

Gratis
Digitales
Rezeptbuch bei
Anmeldung
Gratis bei Newsletter Anmeldung
Bitte nicht ausfüllen

Mehr Rezepte mit Schwarzer Kampot Pfeffer