Erdbeer-Biskuitrolle mit Reismehl

Mit leckerer Quark-Füllung

0 Kommentare 30 Minuten Einfach
Erdbeer-Biskuitrolle mit Reismehl 29.03.2019
Erdbeer-Biskuitrolle mit Reismehl
Wer kennt sie nicht, die leckere Erdbeer-Quark Rolle von Oma! Als Geliermittel könnt ihr auch Agar-Agar verwenden, so wie ich. Statt normalem Mehl habe ich Reismehl verwendet und war erstaunt über die tolle Konsistenz des Teiges!
Profilbild von Kochhochgenuss
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 6 Portionen

4 Eier
1 Eigelb
70g Zucker
100g Weißes Reismehl (Bio) Glutenfreie Alternative zu Weizenmehl aus geschältem Reis | Typ 150.000
100g Reismehl, Weiß, Bio, Kontrollnummer CH-BIO-006 (500g)
2 TL Backpulver
Messerspitze Vanillemark
300g Erdbeeren
500g Quark
30g Fix Gelatine oder Agar Agar
1EL Zitronensaft
1TL Zitronenabrieb
3 EL Reissirup (Bio) Alternatives Süßungsmittel zu Kristallzucker aus Reis
3 EL Reissirup, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-006 (350g)

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Für den Biskuit die Eier mit dem Eigelb und dem Zucker ca. 10 Minuten schaumig rühren. Das Mehl und das Backpulver in die Ei-Zucker Masse sieben und mit Vanillearoma oder Vanillemark abschmecken.
    Den Teig im Ofen 10 Minuten backen.

  3. Wenn der Teig fertig ist, muss er komplett auskühlen. Vom Backpapier lösen und auf ein Küchenpapier legen (Oberseite soll oben bleiben).
    Für die Füllung die Erdbeeren fein hacken und mit dem Zitronensaft und dem Zucker vermengen.

  4. Den Quark gemeinsam mit der Gelatine kurz verrühren und anschließend unter die Erdbeeren heben.
    Die Quarkmischung auf dem Biskuit verteilen (die Ränder freilassen) und vorsichtig einrollen.

  5. Circa 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und dann servieren.

Weitere Rezepte von Kochhochgenuss

Kommentare