Burrito Bowl

Rezept aus unserer Burrito Bowl Box

1 Kommentare 120 Minuten Normal
Burrito Bowl 14.01.2019
Burrito Bowl
Zugegeben: Ein Burrito auf die Hand ist unter den Fastfood Optionen für unterwegs schon sehr weit vorne. Auf dem heimatlichen Esstisch macht er allerdings nicht so viel her. Dies liegt wohl daran, dass die bunten Leckereien durch die Tortilla Umhüllung kaum sichtbar sind und der Burrito allein keinen Gast optisch vom Hocker haut. Für einen schönen Abend zu viert wäre es doch viel schöner, die einzelnen Zutaten in einer Schüssel anzurichten. Schließlich isst das Auge ja mit. Findest du auch? Dann ist diese Burrito Bowl genau das Richtige für dich ;)
Profilbild von Paula
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

Burrito Bowl Box Originalzutaten für eine mexikanische Burrito Bowl zum Selbermachen
Burrito Bowl Box - Burrito Bowl Box für 4 Personen
Darin enthalten:
200 g Bio Basmati Reis
200 g Schwarze Bohnen
100 ml »Mexican Tears«
20 g Mexikanische Gewürzmischung
Was man sonst noch braucht:
3 kleine Zwiebeln
5 EL Tomatenmark
400 ml passierte Tomaten
1/2 Bund Koriander
2 Avocados
Natives Olivenöl Extra Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-001 (150ml)
Paprikapulver (Edelsüß)
Brauner Zucker
8 Cherry Tomaten
2 Rote Paprika
3 Knoblauchzehen
100 g Tortilla Chips
2 Romana Salate
1-2 Chilischoten
1 Limette
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Bohne 12 Stunden lang in reichlich Wasser einweichen lassen.

    Dann die Bohnen in frisches Wasser geben und 60-90 Minuten garen lassen. Am Ende
    etwas Salz hinzugeben.

  2. Den Reis wie auf der Packung angegeben zubereiten und beiseite stellen.

  3. Zwei Zwiebeln und eine Knoblauchzehe fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch glasig schwitzen. Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten.

  4. Die Bohnen und passierte Tomaten hinzugeben. Solange bei reduzierter Hitze köcheln lassen bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist.
    Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver und Mexikanischer Gewürzmischung abschmecken.

  5. Für das Paprikagemüse:
    Die Paprikas würfeln, eine Zwiebel und
    eine Knoblauchzehe fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und alles zusammen glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer und (nach Belieben) frischem Chili abschmecken.

  6. Für die Salsa:
    Mit einem Stabmixer Cherry Tomaten, Koriander und eine Knoblauchzehe zusammen mit einem ordentlichen Schuss Olivenöl pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Die Blätter vom Salat abtrennen und waschen.
    Die Limette achteln und die Avocados halbieren.
    In einer Schüssel den Reis, das Paprikagemüse, die Bohnen, den Salat, die Avocado und die Salsa anrichten. Dazu Tortillachips, die »Mexican Tears« Sauce, sowie die Limetten reichen.

Weitere Rezepte von Paula

Kommentare

T

Generell ein sehr leckeres Rezept! Wir waren erst etwas verwirrt, wie man das jetzt in dieser Form am besten isst, aber die Zutaten lassen sich ja recht gut auf dem Besteck zusammenführen. Die mitgelieferte Soße war allerdings für unser Gefühl viel zu scharf.
Die Zeitangabe auf der Anleitung der Box ist etwas irreführend. bei den Bohnen ist eine Kochzeit von 60-90 Minuten angegeben, für das gesamte Rezept soll jedoch gelten, dass 40 Minuten + 24 Stunden Vorbereitungszeit ausreichen. Hier könnte auch lieber die Vorbereitungszeit zuerst genannt werden. Mit 40 Minuten kommt man inklusive Gemüse schneiden ohnehin nicht aus, außer man hat ein paar fleißige Küchenhelfer. Darüber hinaus ist die Schriftkombination blassgrün+weiß zu kontrastarm, um angenehm gelesen werden zu können.

Profilbild von Meike

Hallo Tobias, danke für dein Feedback. Die Zubereitungszeit haben wir (im Rezeptbuch) angepasst. Guten Reishunger und liebe Grüße!