Basmatireis Vollkorn Reissack

»Möge dein Reis nie anbrennen«, das wünschen sich die Chinesen schon sehr lange zu Neujahr und das aus gutem Grund. Denn der gesunde Reis mit den kostbaren Inhaltsstoffen soll ja auch gegessen werden und dabei noch lecker schmecken.

Aber was ist eigentlich drin in so einem Reiskorn? Nun, das hängt vor allem von der jeweiligen Sorte und den Anbaubedingungen ab. Generell gilt jedoch, dass Reis zu einem Großteil aus Kohlenhydraten besteht. Dazu kommen noch Wasser, Eiweiß und wenig Fett sowie wertvolle Ballast- und Mineralstoffe. Neben Eisen, Zink und Magnesium ist auch ein hoher Kaliumgehalt vorhanden. Dieser Stoff hilft den Stoffwechsel anzuregen und den Körper zu entwässern. Außerdem enthält Reis auch Vitamine, insbesondere Vitamin E.

Reis ist gesund und gut für die Linie

Reis gilt als äußerst bekömmlich und belastet den Organismus nicht, sondern entlastet Herz und Kreislauf durch den hohen Kaliumgehalt. Durch die entwässernde Wirkung des Kaliums und geringe Kalorien hilft Reis auch bei der Gewichtsreduktion. Nährwert und Inhaltsstoffe von Reis hängen aber trotzdem auch von der jeweiligen Sorte ab. Vergleicht man beispielsweise Vollkorn Natur Reis mit Basmati Reis erkennt man Unterschiede in der Energiezufuhr. So hat der Natur Reis je 100 Gramm 419 kcal und 2,9 g Fett, im Vergleich dazu hat die gleiche Menge Basmati Reis nur 354 kcal und 0,9 g Fett. Es lohnt sich also auch mal ein Blick auf die Nährwertangaben zu machen und auch mal unterschiedliche Reissorten zu probieren. So bleibt es abwechslungsreich und gesund und unterschiedlichen Reissorten haben auch völlig unterschiedliche Aromen.