Denken Sie bei »Essen aus der Mikrowelle« auch an Dosensuppe und Fertignudeln? Deshalb konnten wir es kaum glauben als wir erfuhren, dass es möglich sein soll Reis in der Mikrowelle zu garen. Deshalb haben wir uns gleich einen Mikrowellenreiskocher geschnappt und losgelegt.

Um unseren Kunden die beste Qualität zu liefern, testen wir alle Produkte höchstpersönlich bevor sie in unserem Shop-Online gehen. Bei dem Mikrowellenreiskocher haben wir natürlich ganz genau hingeschaut, schließlich musste dieser große Überzeugungsarbeit leisten. Hier können Sie unseren Testbericht nachlesen.

Lieferumfang und Funktion

Der kleine, rote Frechdachs besteht aus fünf Teilen: ein Plastiktopf, ein Messbecher, ein Löffel ein inwendiger Deckel und ein roter Topfdeckel. Der doppelte Deckel sorgt dafür, dass die Luft im Reiskocher optimal zirkuliert und nichts explodiert.

Zubereitung und Bedienung

Die Zubereitung einfach. Und damit meinen wir richtig einfach. Wir haben einfach 200 g gewaschenen Basmati Reis mit der 1,5fachen Menge Wasser in den Reiskocher gekippt. Wer möchte kann einen Schuss Olivenöl und eine Prise Salz hinzugeben. Dann kommt der Deckel drauf und das Ganze wandert für 11 Minuten auf einer erhöhten Stufe in die Mikrowelle.

ACHTUNG! Wenn es in der Mikrowelle zu heiß wird, droht der Plastiktopf zu schmelzen. Deshalb die Mikrowelle nicht aufs Maximum stellen und bei der ersten Anwendung regelmäßig kontrollieren, ob alles okay ist.

Reinigung

Den Mikrowellenreiskocher haben wir einfach mich einem feuchten Schwamm und Spülmittel gereinigt. Alternativ ist der Mikrowellenreiskocher auch geeignet für Spülmaschinen.

Ergebnis und Fazit

Die Stunde der Wahrheit! Wir haben den Deckel gehoben und... waren begeistert! Der Reis war genauso luftig und locker wie er in jedem anderen Reiskocher geworden wäre.

Sie sind sich noch nicht sicher, ob dieser Reiskocher der richtige für Sie ist? Dann machen Sie unseren Reiskochertest.