Schwarze Quinoa ist eine spezielle Quinoasorte, die in den Höhenlagen der Anden angebaut wird und dort so gut gedeiht wie kaum eine andere Pflanzenart.

Geschmack und Verwendung

Die schwarze Quinoa hat einen besonders intensiv nussigen Geschmack und ist noch bissfester als rote Quinoa. Daher kann schwarze Quinoa besonders gut dort eingesetzt werden, wo die Speisen noch recht körnig sein sollten.

Durch das Kochen behält schwarze Quinoa die ausdrucksstarke dunkle Farbe und die körnige Form. Dadurch ist es perfekt als Beilage oder als Zutat in Salaten oder Pfannengerichten geeignet. Das besonders intensive Aroma passt ausgezeichnet zu süßlichen Gerichten mit Obst, Gemüse oder Curry.

Mit Schwarze Quinoa kochen: Die richtige Zubereitung

  1. Quinoa muss vor dem Kochen gründlich unter fließenden Wasser in einem Haarsieb gewaschen werden.

  2. Danach gibt man das Quinoa in einen großen Topf mit reichlich Salzwasser und bringt das Ganze zum Kochen. Anschliend lässt man das Quinoa nur noch leicht köcheln. Die Kochzeit beträgt circa 12 Minuten.

  3. Nun müssen die dunklen Samen nur noch für circa 10 Minuten ausquellen.

Schwarzes oder weißes Quinoa- Welche Sorte ist besser?

Aus gesundheitlicher Sicht gibt es keine relevanten Unterschieden bei den beiden Quinoa-Sorten. Der Geschmack von weißen Quinoa ist jedoch sehr mild und fein im Geschmack. Schwarzes Quinoa ist hingegen etwas intensiver im Geschmack. Auch ist schwarzes Quinoa bissfester als das weiße Quinoa.

Quinoa-Rezeptideen

Lust auf einen leckeren Schwarzen Quinoa Salat mit Erdbeeren und Minze? Oder wie wärs mit einem schwarzen Quinoa-Sushi? Auch einen leckeren schwarzen Quinoa-Rote Beete Salat mit grünen Linsen haben wir als Rezeptidee für Sie! Sowie einen leckeren schwarzen Quinoa-Kokosbrei oder eine Kürbis-Pfanne mit schwarzen Quinoa!