Parboiled Reis und das Verfahren dahinter

Lesezeit: 3 Min

Weißer Reis? Vollkornreis? Parboiled Reis? Wir können die Verwirrung gut verstehen! Es ist schon schwer genug die beinahe unendliche Zahl aller Reissorten auseinander zu halten und dazu unterscheidet sich auch noch deren Zubereitung. Aber keine Sorge: Wir klären damit auf, was Parboiled Reis eigentlich ist und weshalb es ihn gibt.

Was ist Parboiled Reis?

Nach der Ernte ist jede Reissorte erst einmal ein Vollkornreis. Das Silberhäutchen, in dem viele Nährstoffe gespeichert sind, ist bei diesem Reis also noch vorhanden. Viele Menschen möchten jedoch gerne weißen Reis zubereiten, da sie diesen lieber mögen als Vollkornreis. 

Jedoch verlieren weiße Sorten durch das Schälen ihr Silberhäutchen und damit auch einige Nährstoffe. Deshalb hat man ein Verfahren entwickelt, in dem der Reis zwar geschält wird, dabei aber gleichzeitig viele seiner Nährstoffe behält. Dieses Verfahren heißt Parboiling Verfahren.

Das Parboiling Verfahren

Das Parboiling Verfahren wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden. Hierbei wird der Reis zunächst in warmem Wasser eingeweicht. Nach dieser Sauna-Erfahrung wird der Reis getrocknet und einem Druckverfahren unterzogen. Nach nochmaligem Trocknen wird der Reis beim Parboiled Verfahren im letzten Schritt dann geschält.

Das Verfahren von Parboiled Reis, Schritt für Schritt:

  1. Einweichen: Das Reiskorn wird in Wasser gekocht, um es weich zu machen und Inhaltsstoffe aus der Schale zu lösen.
  2. Druckverfahren: Nach dem Kochen wird das Reiskorn getrocknet und anschließend mit hohem Druck behandelt. Das führt dazu, dass einige Vitamine und Inhaltsstoffe in das Reiskorn gepresst werden.
  3. Schälen: Nachdem der Reis nochmals getrocknet ist, wird die äußere Schicht des Reiskorns entfernt, um das weiße Korn zu enthüllen.

Unterschied von Parboiled Reis und herkömmlichem Reis

Positive Nebeneffekte von Parboiled Reis ist, dass dieser in der Handhabung recht unkompliziert ist und sich die Garzeit verringert. Aus diesem Grund wird Parboiled Reis oft in Kantinen eingesetzt. Der Reis hat außerdem ein extrem lockeres Korn und eine leicht gelbliche Färbung. Außerdem hat Parboiled Reis rund 80 % der Nährstoffe, die Vollkornreis hat.

Nachteile von Parboiled Reis

Leider verliert der Reis durch das Parboiling Verfahren auch deutlich an Geschmack und Aroma. Die Unterschiede und Vielfalt, die jede einzelne Reissorte so besonders macht, geht hiermit ein Stück weit verloren. Ein weiterer Unterschied zu unbehandeltem geschälten Reis ist, dass Parboiled Reis weniger Stärke enthält und dadurch seine klebenden Eigenschaften verliert. Bestimmte Reisgerichte wie Risotto, Paella, Sushi oder Milchreis werden mit Parboiled Reis nicht mehr gelingen. Außerdem wird das Verfahren zum Teil auch auch genutzt, um minderwertigen Reis aufzuwerten. Aus diesen Gründen bieten wir von Reishunger keinen Parboiled Reis an.

Passende Produkte