Alle Rezepte

Orientalische Linsensuppe mit frischem Koriander

30 Min.
Einfach
{ 30.11.2016
{ 30.11.2016
{ 30.11.2016
Rezeptautor: Nina Strasser
Linsensuppe mal anders: Kurkuma, Ras El-Hanout, Ingwer, Kümmel und frischer Kor... weiterlesen
Profilbild von Nina Strasser

Zutaten

2 Portionen
50g
Rote Bio Linsen
Ganze, geschälte rote Bio-Linsen aus der Türkei
3 Schalotten
200g geschälte Tomaten
1 TL Tomatenmark
2 EL griechischer Joghurt
Gewürze
3 Stängel Koriander
5 g frischer Ingwer
0.5 TL Kümmel
1 TL Paprikapulver
1TL
Kurkuma
Gemahlenes Bio-Kurkuma für aromatische Würze
1 TL
Ceylon Zimt
Bio Ceylon-Zimt zum Würzen von Süßspeisen und Reisgerichten
1 TL Ras el Hanout
400 ml
Gemüsebrühe Reis Gewürz
Bio-Gemüsebrühe für Reis, Risotto & Co.
1 EL Öl
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
Salz

Zubereitung

  1. Die Schalotten schälen und mit etwas Öl in einem Topf leicht anbraten.
    Danach die geschälten Tomaten würfeln und den Ingwer schälen und fein hacken. Tomaten und Ingwer kurz mit den Schalotten mit anbraten und dann das Ganze mit Gemüsebrühe ablöschen.

  2. Die Linsen und das Tomatenmark mit den restlichen Gewürzen (außer dem Koriander) dazu geben und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
    Danach die Suppe gemeinsam mit 2 Stängel Koriander pürieren und mit dem griechischem Joghurt und dem restlichen Koriander servieren.

Exklusiv! Digitales Rezeptbuch per E-Mail

Gratis
Digitales
Rezeptbuch bei
Anmeldung
Gratis bei Newsletter Anmeldung
Bitte nicht ausfüllen

Mehr Rezepte mit Rote Bio Linsen

Bewertungen & Kommentare

A
Anonym

Eine besondere Suppe mit angenehmer Gewürzkomposition. Sehr lecker!

Profilbild von Sandra
Sandra shop_views/footer.country_chooser.de

Es schmeckte wunderbar. Nur finde ich die Menge für 2 Portionen nicht ausreichend. Ich habe schon von allem etwas mehr genommen und trotzdem hat es nur für 2 gereicht ;)

Nina Strasser

Danke für dein Feedback! :) Freut mich, dass es geschmeckt hat! Die Mengenangaben sind als Vorspeisensuppe gewesen, als Hauptgang schadet es bestimmt nicht, mehr davon zu machen. Da hast du recht! :)