Alle Rezepte

Basmati Reis mit Ajvar, Erdnussbutter und Zucchini

25 Min.
Einfach
{ 02.01.2018
Rezeptautor: Eric
Dieses Gericht entstand relativ spontan und es hat mich selbst überrascht, wie ... weiterlesen
Profilbild von Eric

Zutaten

1 Portion
150g
Basmati Reis Pusa
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
1 TL
Kokosöl
Kaltgepresstes Bio Kokosöl
1 EL
Erdnussmus
extra cremiges Bio-Erdnussmus
1 EL
Chili Flocken
Milde Chili Flocken in bester Bio-Qualität
1 EL
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
100g Sojastreifen oder Tofu
2 Eßl. Ajvar
150g Zucchini
1 Frühlingszwiebel
Salz

Zubereitung

  1. Bereite Basmati Reis Pusa zu

    Kochtopf
    Reiskocher
    Mikrowelle
    Dämpfer

    Zubereitung im Kochtopf

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • Reis in einen Kochtopf geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Reis 10 Minuten einweichen lassen.
    • Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
    • Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Reiskocher

    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Anschließend den Reis in den Innentopf geben.
    • Reis in den Reiskocher geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
    • Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
    • Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
    • Reis in den Mikrowellen Reiskocher geben.
    • Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
    • Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für 11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
    • Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

    Zubereitung im Dämpfer

    • Reis waschen. Du bedeckst den Reis mit kaltem Wasser. Mit den Händen bearbeitest du den Reis in kreisenden Bewegungen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun gießt du das Wasser ab und wiederholst den Vorgang solange bis das Wasser klar bleibt.
    • Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis darauf geben.
    • Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken durch die Dampf entweichen kann.
    • Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
    • Bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser nachkippen, sodass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.
    • Reis entnehmen und nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
  2. Das Kokosöl und die Frühlingszwiebel in die Pfanne geben geben.

    Anschließend die Zucchini und die Soja-Streifen dazugeben und gemeinsam anbraten.

    Kurz vor dem Servieren das Ajvar hinzugeben.

  3. Den Reis mit den Sojastreifen und der Zucchini anrichten, anschließend die Erdnussbutter darüber verteilen.

    Guten Reishunger!

Exklusiv! Digitales Rezeptbuch per E-Mail

Gratis
Digitales
Rezeptbuch bei
Anmeldung
Gratis bei Newsletter Anmeldung
Bitte nicht ausfüllen

Mehr Rezepte mit Basmati Reis Pusa

Orientalischer Reisauflauf
Orientalischer Reisauflauf
65 Minuten Einfach
Bunter Reissalat
Bunter Reissalat
20 Minuten Einfach
Spargel-Hähnchen Pfanne
Spargel-Hähnchen Pfanne
(1)
35 Minuten Einfach
Lammragout mit Kurkumareis
Lammragout mit Kurkumareis
135 Minuten Normal

Bewertungen & Kommentare

A
Anonym

Tolles und einfaches Rezept! Mir war es ein bisschen zu wenig Soße (die Schwaben halt :D), deshalb hab ich viel Erdnussbutter mit Hafermilch angerührt. Ansonsten super schnell und yummy!

K
Kaffeetante shop_views/footer.country_chooser.de

Total lecker und schnell..Dankeschön fürs Teilen :-)