Ob teigige Udon Nudeln oder bissfeste italienische Pasta – Nudeln sind eines der beliebtesten Grundnahrungsmittel der Welt. Verstehen wir, die Teigware ist super vielseitig einsetzbar und verdammt lecker.Aber wer hat Nudeln überhaupt erfunden und wie genau ist eigentlich die Geschichte der Nudel? Wir klären dich über die Herkunft von Pasta und Nudeln auf!

Herkunft & Geschichte von Pasta

Pasta = Italien!? 

Viele Menschen erahnen die Herkunft von Nudeln in Italien. Die wohl bekanntesten Nudelgerichte sind die der italienischen Küche, weshalb es naheliegt auch den Ursprung der Nudeln in Italien zu verorten. Im Endeffekt ist die Herkunft von Nudeln nicht endgültig geklärt und es gibt viele Facetten in der Entstehung von Nudeln. Außerdem existieren mehrere historische Ursprünge, die nahelegen, dass unterschiedliche Arten von Nudeln unabhängig voneinander entstanden sind:

Nudeln in China

Nach der Aussage einiger Historiker liegen die Ursprünge der Pasta im alten China, wo Nudeln bereits 220 v.Chr. aus Hirse oder Weizenmehl hergestellt wurden. Im Jahr 2005 wurde bei einer Ausgrabung sogar ein Topf gefunden, in dem sich 4000 Jahre alte Hirsenudeln befanden. Für viele ist der Ursprung hiermit geklärt – auch wenn die Nudeln in diesem Fall sicher nicht mehr ganz so köstlich waren.

Herkunft italienischer Pasta

Lange wurde geglaubt, dass Marco Polo auf einer seine Reisen im 13. Jahrhundert die Nudel von China nach Italien gebracht hat. Das stimmt so aber nicht. Bereits im 4. Jahrhundert wurden in Italien Aufzeichnungen von Geräten zur Herstellung von Nudeln gefunden. Die Produktion der Pasta hat sich vor allem im süditalienischen Neapel weiterentwickelt. Heute ist Pasta eines der bekanntesten Gerichte der italienischen Küche und wird weltweit genossen. “Pasta” bedeutet übrigens “Teigware” und meint die italienische Version der Nudeln. Asiatische Nudelsorten werden demnach nicht Pasta genannt.

Lagana Pasta

Eine der ältesten bekannten Nudelformen ist außerdem “lagana”. Lagana bedeutet so viel wie “ein in Streifen geschnittenes Stück Teig” und ist auch heute noch eine italienische Pastasorte. Laut einigen Historikern stammt die Nudelsorte aus der antiken römischen Küche und wurde möglicherweise von den Etruskern oder den Griechen beeinflusst, die zu dieser Zeit in Italien lebten. Es gibt auch eine Theorie, die besagt, dass Lagana-Nudeln im Mittelalter von arabischen Händlern nach Italien gebracht wurden und sich dann in verschiedenen Regionen Italiens entwickelten.

Komplexe Geschichte der Nudel

Wer die Nudeln tatsächlich erfunden hat, lässt sich vermutlich nie zu 100 % klären. Da die Zutaten und die Zubereitung von Nudeln und Pasta recht simpel sind, gibt es historisch gesehen mehrere Ursprünge und damit keinen konkreten “Herkunftsort” von Nudeln. (Ess)kulturen beeinflussen sich zwar stark, entwickeln aber auch ihre eigenen Spezialitäten und Untertöne. Vor allem in Zeiten einer wenig vernetzten Welt macht es definitiv Sinn, die Geschichte der Nudel etwas offener zu betrachten.

2
Bio Pappardelle 500 g
4,99 €
9,98 € / kg
5
Bio Vollkorn Mafalde Corte 500 g
2,99 €
5,98 € / kg
23
Bio Spaghetti alla Chitarra 500 g
2,49 €
4,98 € / kg
3
Bio Vollkorn Penne Rigate 500 g
2,99 €
5,98 € / kg

Ursprung unserer bissfest Pasta

Bei unserer bissfest Pasta legen wir großen Wert auf eine original italienische Herstellung und eine authentische Herkunft. Aber wo kommt diese Pasta her? Unsere Weizennudeln werden in der Pasta Hauptstadt Gragnano hergestellt. Gragnano ist eine kleine Stadt in der Nähe von Neapel, in der die Produktion von Pasta eine lange Tradition hat. Der Herstellung und Trocknung von Pasta war in der italienischen Pasta Hauptstadt schon früher durch äußere Umstände besonders günstig, weswegen die Produktion von Nudeln angekurbelt wurde.

Besonderheiten von Gragnano Pasta

Mittlerweile ist Gragnano berühmt für seine Pasta, die, anders als herkömmliche Pasta, durch Bronzematrizen gepresst und anschließend besonders lange getrocknet wird. Das führt dazu, dass die Nudeln eine raue Oberfläche bekommen und die Sauce besser haftet. Das italienische Hartweizengrieß enthält außerdem extra viel Gluten, weswegen die Pasta immer schön bissfest bleibt. Um die Herkunft der Gragnano Pasta zu schützen, gibt es außerdem ein sogenanntes IGP Siegel, mit dem sich nur Pastasorten schmücken dürfen, die eine Handvoll Kriterien zur original italienischen Pasta Produktion gewährleisten können.

Passende Produkte

10
Vollkorn Bio Pasta Probier Set
8,69 €
5,79 € / kg
9
Bio Fusilli
ab 2,49 €
4,98 € / kg
3
Bio Conchiglioni
ab 4,99 €
9,98 € / kg