Pizza und Pasta werden ganz klar den Italienern zugeordnet, die erste Assoziation mit Reis ist Asien und bei Bratwurst und Sauerkraut weht die deutsche Fahne in den Köpfen der Menschen. Und Paella? Woher kommt diese kulinarische Köstlichkeit?

Paella ist ein spanischen Nationalgericht, welches die Leute dort fast schon mit der Muttermilch aufsaugen. Klassisch zubereitet wird es mit Paella Reis, speziellen Gewürzen und Meeresfrüchten. Besonders gut eignet sich eine Paella im Sommer, um mit Freunden etwas Besonderes zu grillen. Schaut doch mal, ob euch folgendes Rezept Lust auf eine Paella macht.

Produktempfehlungen

Kommentare

L

Paella wird klassisch nicht mit Meeresfrüchten, sondern mit Hase und Hähnchen zubereitet. Der Ursprungsort liegt rund um Valencia, also an der spanischen Mittelmeerküste und kann nicht als "spanisches" Nationalgericht bezeichnet werden, da man z.b. im Baskenland keine Paella serviert bekommt.

L

Es wird ursprünglich wohl mit Meerefrüchten zubereitet, aber AUCH mit Kaninchen. Die traditionelle Paella Valenciana enthält beides, kein Hühnchen jedoch.

L

Es wird ursprünglich wohl mit Meerefrüchten zubereitet, aber AUCH mit Kaninchen. Die traditionelle Paella Valenciana enthält beides, kein Hühnchen jedoch.

T

Paella war ursprünglich in Katalonien ohne Meeresfrüchte, die Zarzuella war das typische Gericht mit Meeresfrüchten.
Seit ca. 50 Jahren und dem Tourismus folgend gibt es Paella mit Meeresfrüchten.