Klingt verwirrend, ist aber tatsächlich möglich: Sushis ohne Reis. Sushi Sorten ohne Reis sind besonders dann perfekt geeignet, wenn man auf seine schlanke Linie achten möchte.

Sashimi: Sushi Variationen ohne Reis

Wer Sushis ganz ohne Reis essen möchte, kann sich natürlich köstliche Sashimi zubereiten. Diese Sushi Variante besteht aus sehr frischem, rohen Fisch. Die Filet-Streifen werden nicht gegart und ungewürzt serviert. Zum rohen Fisch wird Wasabi, Sojasauce, eingelegter Ingwer, weißer Rettich und Karotten gereicht. Stilecht werden diese ästhetischen Fischhäppchen natürlich mit Stäbchen gegessen.

Low Carb Sushi

Wer gerade eine Low Carb Diät macht, oder sich generell ohne Kohlenhydrate ernähren möchte, der kann ganz einfach auch Sushis ohne Reis machen. Denn bei einer solchen Diät hat man nicht selten das Gefühl, dass etwas Abwechslung angebracht wäre. Und dann kommt „Ich hätte jetzt sooo Lust auf Sushi“. Und spätestens dann „Mist, da ist Reis drin“. Aber kein Grund zur Sorge, es gibt auch Sushi Variationen ohne Reis. Algenblätter gefüllt mit rohem Fisch, frischer Gurke oder feinen Möhrenstreifen, sind eine super Alternative mit stark reduziertem Kohlenhydratanteil

Kalorien Sushi ohne Reis

Zutat Kalorien je 100g Empfehlung Gramm/Portion Kalorien/Portion
Norialgen 188 kcal 13g 24 kcal
Wasabi 160 kcal 3g 5 kcal
Reisessig 18 kcal 30g 5 kcal
Sojasauce 63 kcal 15g 10 kcal
Lachsfilet 208 kcal 100 - 150g 208 - 312 kcal
Thunfisch, in Wasser 112 kcal 100g 112 kcal
Frischkäse, Doppelrahmstufe 246 kcal 50g 123 kcal
Avocado (1 Avocado mit Kern = ca. 250g) 125 kcal nach Belieben
Gurke (1 Gurke = ca. 400 - 500g) 12 kcal nach Belieben