Der Begriff Fitness wird je nach Einsatzgebiet unterschiedlich verstanden. In der Wirtschaft werden damit Stärken eines Unternehmens verstanden. Und im Sport geht es da um die Leistungsfähigkeit, der einzelnen Akteure. Jemand der fit ist, hat eine gesunde Ausstrahlung und ihm oder ihr wird eine erhöhte Stressbewältigung zugesagt.

Ganz klar, dass viele Leute der Fitness einen großen Stellenwert zweisen, denn selbst beim Bewerbungsgespräch werden Leute, denen man eine bestimmte Fitness ansieht, bevorzugt genommen. Natürlich ist es wichtig, dass man Sport macht, um einen gesunden Körper zu bekommen und auch um ihn dann zu behalten. Doch ohne die richtige Ernährung kommt man nicht so weit. Linsen sind die perfekten Begleiter, wenn man vorhat, sich ernsthaft mit dem Fitnessthema auseinanderzusetzen. Das Gute an ihnen ist, dass sie einen viel Abwechslung auf dem Teller gerantieren können. Besonders gut punkten können Linsen mit ihren Inhaltsstoffen. Sie enthalten viel Protein und sind dabei recht fettarm sowie glutenfrei.

Grüne Linsen oder Le Puy Linsen

Die Grünen Linsen werden auch Le Puy Linsen genannt, denn sie kommen aus Frankreich. Es handelt sich hier um eher kleinere Linsen, die eine recht dünne Haut haben. Sie haben einen besonders nussigen Geschmack und behalten auch nach dem Garen ihren Biss. Da sie beim Kochen also nicht mehlig werden, bezeichnet man sie als Delikatesse. Sie eignen sich besonders gut für Salate oder als Beilage zu weißem Fleisch.

Gelbe Linsen

Gelbe Linsen sind eigentlich baune Linsen, aber da sie geschält werden und ihr Inneres gelblich ist, haben sie ihren Namen reglich verdient. Sie haben einen aromatischen und würzigen Geschmack und sind etwas herber als zum Beispiel Rote Linsen. Da sie keine Hülse mehr haben, sind sie schnell zubereitet und eignen sich hervorragend in Suppen oder als Beilage zu Gemüse, Reis und Fleisch.

Rote Linsen

Ähnlich wie auch die Gelben Linsen, sind die Roten Linsen eigentlich braun. Doch auch sie werden geschält und zeigen dann ihr rötchliches Inneres. Nach dem Kochen verändern sie noch leicht ihre Farbe ins gelbliche. Ansonsten sind sie den Gelben Linsen sehr ähnlich. Man kann sie ganz oder gespalten kaufen. Die gespaltenen Roten Linsen sind dabei noch schneller gar als die Ganzen. Auch sie eignen sich perfekt für Suppe, Eintopf oder als Beilage zu Gemüse, Reis und weißem Fleisch.