Linsen rot, grün und gelb

Diabetiker sind gezwungen mehr auf ihre Ernährung zu achten als gesunde Menschen. Doch leckeres Essen und Gerichte in vollen Zügen zu genießen muss für Diabetiker kein Widerspruch sein.

Linsen sind für Diabetiker empfehlenswert

Linsen enthalten neben viel hochwertigem Eiweiß, vor allem Ballaststoffe. Zusätzlich sind sie reich an Eisen, Kalium und Vitamin B1 und Kohlenhydraten. Ein weiterer Vorteil von Linsen liegt im geringen Fettanteil. Aufgrund des hohen Ballaststoffanteils gehen sie nur sehr langsam ins Blut und dank des hohen Eiweißgehalts sinkt der glykämische Index, welches den Blutzuckerspiegel nur minimal erhöhen lässt. Daher sind sie für Diabetiker besonders geeignet.

Geringere Insulindosis einplanen

Als Konsequenz müssen Diabetiker sich nach einer Linsen-Mahlzeit weniger Insulin spritzen. Wie viel genau hängt jedoch von individuellen Faktoren ab. Somit wird Diabetikern empfohlen die Kohlenhydrate der Hülsenfrucht nicht voll zu berechnen und die ersten Male vor und nach einer Mahlzeit mit Linsen die jeweiligen Blutzuckerwerte zu testen, bis deren Wirkung eingeschätzt werden kann. Häufig ist für eine Portion Linsen (ca. 3 Esslöffel) von nur einem Drittel der üblichen Insulindosis die Rede. Es sollte jedoch immer individuell getestet und zur Not ein Art zurate gezogen werden.