Quinoa Roh Gekocht

Den Inkas diente Quinoa lange Jahre als wichtigstes Grundnahrungsmittel. Und das aus gutem Grund: Quinoa macht nicht nur satt und schmeckt gut, sondern ist auch eine sehr wichtige Eiweißquelle. Dank des hohen Mineraliengehalts schlägt Quinoa andere Getreidearten um Längen.

Glutenfreier Genuss mit dem Korn der Inka

Quinoa ist von Natur aus glutenfrei. Die leckeren Körner können also ohne Probleme auch von Menschen, die an Zöliakie, also Glutenintoleranz, leiden, genossen werden. Aus Quinoa kann auch Mehl hergestellt werden, sodass glutenfreie Brote selber gebacken werden können. Auch bei Candida-Infektionen kann Quinoa ohne Bedenken in den Speiseplan integriert werden.

Wozu wird Quinoa gegessen?

Quinoa passt als Beilage sehr gut zu Fisch und Fleisch. Aber auch zu vegetarischem und veganen Essen, entweder als Salat oder als Beilage zur Gemüsepfanne, passt Quinoa wunderbar.