Enthält Reis Gluten?

Lesezeit: 4 Min

Immer mehr Menschen entscheiden sich aus gesundheitlichen oder anderen persönlichen Gründen auf Gluten zu verzichten. Bei so vielen Lebensmitteln den Durchblick zu behalten, ist manchmal gar nicht so einfach. Auf eines kannst du aber immer zählen: Reis! Hier erfährst du alles über Reis, was du im Zusammenhang mit Gluten wissen musst.

Was ist Gluten?

Gluten ist ein natürliches Gemisch aus Proteinen, Kohlenhydraten und Lipiden (Fetten). Es besitzt sogenannte Klebereiweiße und entspricht dem Kleberanteil im Getreide.

Durch die Klebereiweiße kann Gluten an der Darmwand anhaften und bei einer Glutensensibiliät oder gar Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) zu Entzündungen der Darmschleimhaut führen. Außerdem kann sich die Durchlässigkeit des Darms so verändern, dass es die Schutzbarriere der Darmwand gefährdet.

Reisprodukte bei Zöliakie?

Kurz und Knapp: Ganz klares Ja! Reis ist glutenfrei sowie hypoallergen und kann daher von Allergikern ohne Bedenken genossen werden.

Tipp: Wir empfehlen das Selbermachen! Bei verarbeiten Reisprodukten wie Frühstückflocken, Kuchen oder Brot wird oftmals das fehlende Gluten und die daraus resultierenden schwachen Backeigenschaften durch zahlreiche Backhilfsmittel ersetzt. Außerdem werden die Produkte unter großem technologischem Aufwand, mit einem hohen Anteil an Süßungsmitteln, hergestellt.

Glutenfreie Ernährung mit Reis

Du kannst eine glutenfreie Ernährung mit Reis vielfältig und abwechslungsreich gestalten. Zum einem bietet Reis an sich eine große Vielfalt an verschiedenen Reissorten, die unterschiedliche Aromen und Eigenschaften besitzen. Schon einmal schwarzen oder lila Reis probiert? Und zum anderen können wir dir über puren Reis hinaus auch Reisnudeln und Reisflocken empfehlen.

Reisnudeln als glutenfreie Alternative zu Weizennudeln

Unsere Reisnudeln werden aus Bio-Reismehl hergestellt und bieten nicht nur den Vorteil, dass sie glutenfrei und vegan sind, sondern auch nährstoffreich mit komplexen Kohlenhydraten sowie reich an Vitamin B, Magnesium und Mineralstoffen. Sie besitzen alle wertvollen Stoffe, die du auch in Reis findest. Du kannst die Reisnudeln wie gewohnt für all deine Lieblings Pastagerichte einsetzen!



Reisnudeln

Reisflocken als glutenfreie Alternative zu Haferflocken

Unsere Reisflocken eignen sich ideal für dein glutenfreies Frühstück oder Gebäck. Durch den milden Geschmack kannst du sie vielseitig einsetzen. Ob als Müsli oder Porridge, süß oder herzhaft dir sind keine Grenzen gesetzt. Neben einer leckeren Mahlzeit erhältst du viele komplexe Kohlenhydrate mit einer sehr hohen Nährstoffdichte und hohen Anteil an Vitamin B. Außerdem sind Reisflocken sehr fettarm und eignen sich deshalb auch wunderbar für eine sportorientierte Ernährung.



Reisflocken

Fun Fact: Mit Reisbier musst du nicht auf dein Feierabendbier verzichten

Auch bei einer Glutenintoleranz musst du nicht auf das Anstoßen mit deinen Freunden oder Kollegen verzichten. Reisbier ist ein leichtes und weniger herbes Bier, im Vergleich zum Weizenbier und ist glutenfrei – Prost!

Glutenfreie Getreidearten

Neben Reis gibt es noch jede Menge glutenfreie Getreidearten, die sich bei einer Unverträglichkeit eignen

Welche Lebensmittel enthalten Gluten?

Wenn du an einer Glutenunverträglichkeit leidest, solltest du hauptsächlich auf bestimmte Getreidearten und deren verarbeiteten Produkte verzichten. Zu den glutenhaltigen Getreidearten gehören zum Beispiel

  • Weizen
  • Dinkel
  • Roggen
  • Gerste
  • Hafer

Hinweis: Häufig werden in der Nahrungsindustrie glutenhaltige Bindemittel eingesetzt. Daher empfehlen wir auch einen Blick auf Fertigerzeugnisse wie zum Beispiel Konversen, Milch-, Joghurt- und Quarkerzeugnisse zu werfen.

Passende Produkte

Kommentare

Anonym

Es ist noch anzumerken, dass einige Wildreisarten unverträgliches Gluten , da sie botanisch mit dem Hafer und nicht mit dem Reis verwandt sind.