Haltbarkeit von Bohnen

Lesezeit: 3 Min

Wenn mal eine größere Menge von den leckeren Hülsenfrüchten gekauft wurde, muss dies kein Problem darstellen. Einfach nur die nachfolgenden Tipps zur Haltbarkeit, Lagerung und Aufbewahrung von Bohnen befolgen und genießen!

Bohnen Verkauf Markt Vielfalt

Haltbarkeit von frischen Bohnen

Ganz frische Bohnen können schnell verwelken oder schrumpeln, wodurch sie im Idealfall noch am selben Tag verarbeitet werden sollten. Besonders an heißen Sommertagen sind sie deshalb nur wenige Stunden ohne Kühlung haltbar. Zur längeren Haltbarkeit sollten Bohnen daher in einem luftdurchlässigen Behälter bei 7 bis 8 Grad im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden. Dann halten sich frische Bohnen circa 2 bis 4 Tage lang frisch.

Um bereits runzelige Bohnen wieder knackiger werden zu lassen, können für etwa 15 Minuten in Eiswasser gelegt werden. Das besprenkeln mit Wasser und eine Kühlung von unter 7 Grad vertragen Bohnen dagegen nicht, da es in diesem Fall zu Kälteschäden oder Fäulnisbefall kommen könnte.

Frische Bohnen lassen sich ansonsten auch hervorragend einfrieren. Dazu die einzelnen Bohnen putzen, waschen und circa 3 bis 5 Minuten blanchieren und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Nachdem sie abgekühlt und getrocknet sind, können sie gut verpackt und eingefroren werden. Durch diese Methode können die Bohnen weitere 15 Monate gelagert werden.

Haltbarkeit von getrockneten Bohnen

Getrocknete Hülsenfrüchte haben eine lange Haltbarkeit. Sie sollten am besten in einem gut verschlossenen Behälter, wie beispielsweise dem Reisglas, oder in einer gut verschließbaren Originalverpackung, z.B. mit Hilfe des Reisverschlusses, an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Ort aufbewahrt werden. So sind sie mindestens bis zu einem Jahr haltbar, ohne dass sie dabei an Qualität verlieren.

Verminderte Qualität, z.B. durch eine zu lange oder zu warme Lagerung, lässt sich an verblasster Farbe der Hülsenfrucht oder einem runzligen Aussehen erkennen. Ist dies der Fall, bedarf es ein wenig mehr Zeit bis sie verzehrfertig sind, da eine lange Lagerung die Kochzeit verlängert.

Haltbarkeit von konservierten Bohnen

Bei ungeöffneten Konserven ist lediglich auf das Mindesthaltbarkeitsdatum zu achten. Dies beträgt nach dem Kauf oft noch mehrere Jahre. Bei geöffneten Konservendosen sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie möglichst innerhalb von 2 Tagen verbraucht werden. Die geöffnete Dose dazu luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Passende Produkte

Verwandte Artikel

Wann ist Reis abgelaufen?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen

Reis in trockener Form wird kaum schlecht. Als Faustregel gilt die Haltbarkeit von bis zu zwei Jahren. Doch neue Erkenntnisse, die durch die deutsche Initiative „Zu gut für die Tonne“ angestoßen wurden, haben gezeigt, dass Reis neben Nudeln und Salz kein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) hat. Somit entbrannte 2014 auf europäischer Ebene eine Diskussion, ob man bei diesen Produkten zukünftig auf das MHD verzichten kann. Reis läuft also nicht ab und kann bei guter Lagerung auch nach Jahren noch gegessen werden.

Kommentare