Rote Linsen = schnell zubereitet
Haben viel Protein und wenig Fett
Rote Linsen sind glutenfrei
Kann man einfrieren

Viel zu oft greifen gerade junge Menschen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Dabei werden diese oft gar nicht benötigt, da der Körper an bestimmten Stoffen gesättigt ist und diesen dann nicht weiter aufnehmen kann. Das ist zum Beispiel beim Eiweiß so. Ernährt man sich ausgewogen, dann ist der Eiweißbedarf durch die normale Ernährung gedeckt. Nimmt man dann noch Eiweßshakes, so wird das überschüssige Eiweiß einfach durch den Urin mit ausgestoßen.

Protein Linsen

Wer jede Menge Eiweiß zu sich nehmen will muss nicht zwangsweiße nur auf Fleisch, Quark & Co. zurückgreifen. Linsen sind nämlich eine wertvolle pflanzliche Eiweißquelle auch für den Muskelaufbau. Somit sind Linsen auch für Vegetarier zum Verzehr geeignet zum Beispiel als leckeres Linsengemüse mit Reis. Übrigens gibt es insgesamt neun essentielle Aminosäuren. In Linsen stecken allein sieben essentielle Aminosäuren. Wird ein Linsengericht mit einem Vollkornprodukt kombiniert können sogar alle neuen essentiellen Aminosäuren in einer Mahlzeit aufgenommen werden. Im Vergleich zu Fleisch & Co. sind Linsen zudem auch äußerst preisgünstig und schmecken hervorragend.

Rote Linsen eignen sich perfekt für den Muskelaufbau, denn sie enthalten viel Protein und sind dabei sehr fettarm. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie schnell zubereitet sind. Sehr lecker sind rote Linsen in einer Suppe mit viel Gemüse. Das gute an der Suppe ist außerdem, dass man sie leicht einfrieren kann. Somit kann man einmal etwas mehr kochen und dann viele Tage davon essen. Das erspart einige Zeit in der Küche.