Einfache Maki Sushi Foto von vom 21.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Auch bei Sushi gilt: Probieren geht über Studieren. Hier kommt ein Basis-Rezept für einfache Maki mit Gurken, Karotten und Paprika.


Passend zum Rezept:
Sushi Box
Produktbild von Sushi Box
Sushi Box
(36)
9,99
Ansehen
Zutaten
300g Sushi Reis
Produktbild von Sushi Reis
Sushi Reis
(28)
Ab 1,79
Ansehen
8 Maki Algenblätter
Wasabi
Produktbild von Wasabi
Wasabi
(2)
Ab 0,19
Ansehen
Sojasauce
Ingwer
Produktbild von Ingwer
Ingwer
(1)
Ab 0,19
Ansehen
1 EL Zucker
3 EL Reisessig
Produktbild von Reisessig
Reisessig
(3)
Ab 0,19
Ansehen
1 TL Salz
Produktbild von Salz
Salz
3,99
Ansehen
Paprika
Gurke
Karotte
2 Portionen
herrausfordernd

Schritt 1

Den Reis nach Anleitung kochen, mit der Reisessigmischung vermengen und auskühlen lassen (damit es schneller geht im Kühlschrank).

Vegane Zutaten wie Avocado, Spinat, Gurke, Paprika, Möhre etc. in Dünne streifen schneiden und beiseite legen.

Schritt 2

Algenblatt mit der glänzenden Seite auf die Bambusmatte legen und den Reis darauf verteilen. Oben und unten ca 1 cm frei lassen.

Die Seiten können komplett mit Reis bedeckt werden.

Schritt 3

Nun die geschnittenen Zutaten waagerecht in die Mitte des Algenblattes legen.

Vorsichtig und mit etwas druck die Matte rollen und immer wieder etwas andrücken.

Schritt 4

Mit einem scharfen Messer die Rolle in mundgerechte Stücke schneiden ( ca. 7 ). Dabei das Messer nach jedem zweiten Schnitt in eiskaltes Wasser tauchen, damit der Reis nicht anklebt.

Mit Wasabi, Ingwer oder Soja-Soße genießen.

Juley