Nudeln wiederverwerten

Lesezeit: 5 Min

Gekochte Nudeln verwerten

Zu viele Nudeln gekocht – was tun? Das Wegschmeißen von Penne, Spirelli, Spaghetti, Canneloni & Co. ist nicht nur viel zu schade, sondern auch reine Verschwendung. Mit unseren Rezeptinspirationen rettest du die Reste vor der Tonne und kreierst daraus schmackhafte Pasta Gerichte. Beachte allerdings die Haltbarkeit der Nudeln. Mit der Berücksichtigung der Haltbarkeit steht deinem Pasta Genuss nichts mehr im Wege!

Rezepte für die Resteverwertung

Nudelsalate 

Besonders bei wärmeren Temperaturen ist ein Nudelsalat genau das Richtige! Ob auf kalten Buffets, auf einer Party oder bei einem Grillabend mit den Liebsten – der Nudelsalat schmeckt zu vielen Anlässen. Übrig gebliebene Fusilli Nudeln eignen sich für die Zubereitung besonders gut. In Kombination mit getrockneten Tomaten, Oliven, Rucola und einem würzigen bissfest Pesto Rosso hast du ruckzuck deinen italienischen Salat fertig. Die Zutaten lassen sich beliebig kombinieren, sodass du unzählige Varianten zaubern kannst.

Suppen 

Eine Nudelsuppe ist nicht nur schnell und einfach zubereitet, sondern auch optimal für die Verwertung von Resten aus dem Kühlschrank. Wasche und schneide das Gemüse deiner Wahl in mundgerechte Stücke. Bring in einem Topf das Wasser zum Kochen und füge das Gemüse hinzu. Anschließend gibst du die vorgekochten Nudeln hinzu und würzt nach Geschmack. Kurz köcheln lassen und genießen! 

Gebratene Nudeln

Perfekte Resteverwertung: Gebratene Nudeln. Hier dürfen natürlich die Nudeln nicht fehlen, der Rest kann nach persönlichen Vorlieben hinzugefügt werden. Besonders gut eignen sich dafür Spaghetti oder asiatische Nudelsorten. Brate alle Zutaten, je nachdem was dein Kühlschrank hergibt, bei hoher Hitze in einer großen Pfanne oder einem Wok an. Serviere das fertige Gericht mit den Toppings deiner Wahl – fertig!

Nudelaufläufe 

Der Klassiker: Nudelauflauf mit Gemüse. Vermenge deine liebsten Gemüsesorten wie Brokkoli, Tomaten, Paprika & Co. mit den Nudeln und mische nach Belieben eine Sauce unter. Anschließend bestreust du die Nudeln mit geriebenem Käse und gibst diese in eine Auflaufform – ab in den Ofen und genießen! Und das Beste: Die Zutaten lassen sich beliebig nach Geschmack und Ernährungsform austauschen. Wir empfehlen dir bei der Nudelwahl unsere bissfest Nudeln Penne, Fusilli, Rigatoni oder Conchiglioni zu greifen.

Spaghetti aglio e olio

Kalte Spaghetti alla Chitarra verwerten? Zaubere dir damit Spaghetti aglio e olio, das wohl einfachste Nudelgericht überhaupt. Innerhalb kürzester Zeit zauberst du dir mit nur wenigen Zutaten diesen Klassiker. Mit unserem Würzöl Chili-Knoblauch wird dir das Kochen sogar erleichtert. Erwärme das Öl, schwenke die vorgekochten Spaghetti darin und schon ist es fertig!

Zu viel Aufwand? 

Keine Zeit und Lust in der Küche zu stehen? Kein Problem. Gib eine große Portion Pesto auf deine erwärmten Nudeln hinzu! Für die wahre Geschmacksexplosion legen wir dir unser bissfest Pesto Probier Set ans Herz. Diese werden nach italienischer Rezeptur hergestellt und beinhalten nur die besten Zutaten. Wenn du möglichst viel Pesto mit jedem Bissen aufnehmen willst, solltest du zu unseren bissfest Spaghetti alla Chitarra greifen. Die cremig-glatte Paste hat hier die beste Haftung, aber auch in Kombination mit Fusilli, Penne oder Mafalde Corte sind Pestos ein Traum.

Die Möglichkeit vorgekochte Nudeln wiederzuverwerten ist groß. Verwandle sie in schnelle und einfache Gerichte und spare dadurch Zeit in der Küche! Lass dich von den Rezeptideen inspirieren und verwerte die übriggebliebene Pasta mit Kreativität!

Das könnte dich auch interessieren!

Passende Produkte

Kommentare