GEWINNE 1 VON 3 REISHUNGER REISKOCHERN
GEWINNE 1 VON 3
REISHUNGER REISKOCHERN

Melde dich bis zum 30.06.2021 zum Newsletter an und mit etwas Glück zieht bald 1 von 3 Reishunger Reiskochern deiner Wahl bei dir ein!

Bitte nicht ausfüllen

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Amazake, das japanische Traditionsgetränk

Lesezeit: 2 Min

Amazake ist ein traditionelles Getränk aus Japan, das übersetzt süßer Sake heißt. Es ist alkoholarm und hat eine lange Tradition in der japanischen Küche.

{

Die Herstellung von Amazake folgt diesem Grundrezept. Der Hefepilz Koji wird zu gekochtem Vollkornreis gemengt und durch die Enzyme in dem Hefepilz wird die Stärke in dem Reis in Zucker gespalten. Das traditionelle Getränk wird dann durch Verdünnen mit Wasser hergestellt, bis an den Siedepunkt erwärmt und oft mit etwas fein geriebenem Ingwer dekoriert.

Weitere Verwendung

Amazake kann außerdem als Dessert oder Salatdressing verwendet werden. Es eignet sich auch sehr gut als natürlicher Süßstoff. Generell soll Amazake keine Zusätze enthalten.

Wo ist Amazake zu finden

In Japan wird süßer Sake vor allem in Teehäusern serviert. Auch auf Karten von Restaurants ist das traditionsreiche Getränk zu finden. Besondere Präsenz erhält das Gericht an wichtigen Festen wie zum Beispiel Neujahr oder dem Puppenfest.

Passende Produkte

Kommentare

Anonym

Eine Kleinigkeit: Der verwendete Mikroorganismus (Koji-kin) ist kein Hefepilz, sondern ein Schimmelpilz der Sorte "Aspergillus oryzae", verwand mit dem Lebensmittelverderber "Aspergillus niger". Die oryzae Art produziert jedoch keine Giftstoffe, dafür aber die genannten Enzyme :)

Live Liveshopping Keine Shows geplant
Liveshopping
Reishunger
Willkommen im Chat!