Seit Diäten in geworden sind, gibt es keinen Abnehm-Ratgeber, der das Dämpfen von Essen nicht anpreist. Ist dämpfen denn tatsächlich gesünder als kochen und braten? Und wenn ja, warum?

Viele Vitamine, wenig Fett

Dass Dämpfen gesünder ist als Braten ist keine große Überraschung. Beim Braten benötigt man Fett, das man sich beim Dämpfen sparen kann.

Beim Kochen ist das Abwägen schon schwieriger, aber auch hier siegt das Dämpfen. Dabei können die Nährstoffe und Vitamine nicht in das Kochwasser oder in die Luft entweichen. Außerdem kann gedämpftes Essen mit intensiverem Geschmack und einer ansehnlicheren Form auftrumpfen.