Linsen rot, grün und gelb

Da gelbe und rote Linsen überwiegend geölt im Handel angeboten werden, fragen sich viele Konsumenten des Öfteren, ob dies unbedenklich ist oder mitunter sogar gesundheitsgefährdend sein kann. Und warum werden gelbe und rote Linsen überhaupt geölt? Die Erklärung dazu ist ganz einfach.

Hintergrund

Gelbe und rote Linsen sind Linsenarten, die geschält verkauft werden. Da sie somit nicht durch die Hülse geschützt werden, werden sie zur Konservierung leicht mit Sonnenblumenöl geölt. Vor dem Kochen kann die Ölschicht einfach mit heißem Wasser gut abgewaschen werden, um sie anschließend ganz normal zu garen. Somit ist die Ölschicht nicht gesundheitsgefährdend und besonders nach dem abspülen unbedenklich.

Positiver Nebeneffekt

Durch die Entfernung der äußeren Schale sind rote und gelbe Linsen besonders verträglich und bekömmlich, da die oft schwer verdaulichen Bestandteile hauptsächlich in der Schale sitzen. Zudem müssen sie dadurch nicht eingeweicht werden und haben eine deutlich kürzere Kochzeit.