Gallo Pinto

Das Rezept aus unserer Gallo Pinto Box

0 Kommentare 45 Minuten Normal
Gallo Pinto 14.01.2019
Gallo Pinto
Ein Gericht aus Reis und Bohnen? Na klar! Ob als »Gallo Pinto« (Costa Rica, Nicaragua), »Casamiento« (Honduras, El Salvador), »Moros y Christianos« (Kuba) oder einfach »Rice and Beans« (Guatemala)- das Gericht ist jenseits des Atlantiks überaus verbreitet und beliebt. Vielerorts sogar soweit, dass es bereits zum Frühstück gegessen wird. Zum Einstieg muss es ja nicht unbedingt gleich zum Frühstück sein, probieren solltest du Gallo Pinto aber auf jeden Fall!
Profilbild von Paula
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

Gallo Pinto Box Originalzutaten für das mittelamerikanische Reis-Bohnen Gericht zum Selbermachen
Gallo Pinto Box - Gallo Pinto Box für 4 Personen
Darin enthalten:
400 g Basmati Reis
200 g Schwarze Bohnen
100 ml »Mexican Tears« Sauce
50 g Cashewkerne
Was man sonst noch braucht:
300 g Tomaten
2 rote Chilischoten
2 Zwiebeln
500 g Sour Cream
1/2 Bund Koriander
1 Limette
1 Knoblauchzehe
Öl zum Abraten
Salz
Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Die Bohnen für 12 Stunden lang in reichlich Wasser einweichen lassen.

    Anschließend in frisches Wasser geben und 60-90 Minuten garen lassen. Am Ende etwas Salz hinzugeben.

  2. Den Reis wie auf der Packung angegeben zubereiten.

  3. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beiseite stellen.
    Koriander, Zwiebeln und Chilis waschen und fein hacken. Öl in der Pfanne erhitzen, danach die Zwiebeln und die Chilis anschwitzen.

  4. Eine Knoblauchzehe auspressen, mit den Bohnen in die Pfanne geben und
    3 Min lang anbraten. Den Reis mit unterrühren und das Ganze für 5 weitere Min braten.

  5. Für das Dressing eine Limette auspressen, den Saft mit der »Mexican Tears« Sauce vermengen und abschmecken.

  6. Das Dressing mit in die Pfanne geben und
    unter den Reis rühren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen. Tomaten würfeln und zusammen mit dem frischen Koriander unterheben.

  7. Mit Cashewkernen garnieren und mit Sour Cream anrichten.
    Gebratene Kochbananen passen auch sehr gut als Beilage.

Weitere Rezepte von Paula

Kommentare