Tipps und Zubereitung

Schmeckt Reis mit Curry?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen
Rotes Thai Curry

Die Antwort ist ja, Reis und Curry sind eine super Kombination. Und damit ihr das perfekte Curry Gericht kochen könnt, haben wir eine Box für euch, die keine Wünsche offen lässt. Wenn ihr noch am Überlegen seid, ob das etwas für euch ist, dann lasst euch hier inspirieren.

Sushi selber machen?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen

Was kann man leckeres zaubern, damit ein solcher Fernsehabend ein voller Erfolg wird? Am besten sollte es etwas sein, was handlich und nicht zu aufwändig ist. Da bietet sich Sushi perfekt zu an! Mit unserer Sushi Box liefern wir euch ein abgestimmtes Set, damit euch euer Sushi perfekt gelingt. Und damit ihr Ideen, Anregungen und Anweisungen für euer Sushi bekommt, haben wir in unserem Rezeptbuch schon tolle Sushigerichte für euch gesammelt!

Wie wird Reis gegart?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen

Reis wird im Ofen gegart. Dazu heizt man diesen auf ca. 200 Grad Celsius vor und gibt zum Reis die doppelte Menge Wasser mit in die Einlaufform. Nun müsst ihr den Reis nur noch etwas salzen und für 18 Minuten garen. Wertvolle Tipps zum Garen findet hier auch hier. Manche verwechseln aber das Garen mit dem Dämpfen. Und wie man Reis richtig dämpft, ist ausführlich im folgenden Artikel beschrieben.

Wann ist Reis abgelaufen?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen

Reis in trockener Form wird kaum schlecht. Als Faustregel gilt die Haltbarkeit von bis zu zwei Jahren. Doch neue Erkenntnisse, die durch die deutsche Initiative „Zu gut für die Tonne“ angestoßen wurden, haben gezeigt, dass Reis neben Nudeln und Salz kein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) hat. Somit entbrannte 2014 auf europäischer Ebene eine Diskussion, ob man bei diesen Produkten zukünftig auf das MHD verzichten kann. Reis läuft also nicht ab und kann bei guter Lagerung auch nach Jahren noch gegessen werden.

Schmeckt Reis im Burrito?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen
Reis und Hände

Selbstverständlich schmeckt Reis in Burritos! Sie bestehen aus Hackfleisch, Bohnen, Tomaten, Käse und Reis! Da jeder einen anderen Geschmack hat, variieren die Zutaten natürlich noch weiter. Doch gerade der Reis gibt dem Gericht ein tolles Aroma und ist zudem noch sättigend und gesund! Wer jetzt Hunger bekommen hat, dem empfehle ich dringend das Rezept Burrito Rosali mit Basmati Reis von unseren Rezeptbuchkoch Güngör Cerrah.

Kann man Milch Reis in der Mikrowelle zubereiten?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen

Milch Reis ist schon etwas eigen, wenn man die Zubereitung betrachtet. Generell empfehlen wir, dass er im Topf gekocht wird. Vom Reiskocher, raten wir ganz ab, wenn man ihn klassisch mit Kuhmilch haben möchte. Doch wer dennoch nicht auf den Einsatz des Reiskochers verzichten möchte, der findet hier einen einfachen Trick, wie Milch Reis auch im Reiskocher gelingt. Doch nun zur Ausgangsfrage: Milch Reis in der Mikrowelle. Ja, Milch Reis kann ohne Probleme in der Mikrowelle zubereitet werden. Dort wird er ganz bestimmt nicht anbrennen. Dennoch sollte man ab und zu den Vorgang unterbrechen und umrühren. Eine Empfehlung für alle, die gerne mit der Mikrowelle kochen, ist unser Mikrowellen Reiskocher. Damit gart ihr euren Reis in ca. 11 Minunten.

Wird Reis abgeschreckt?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen
Kochtopf Reis

Reis enthält auch Stärke. Sie sorgt dafür, dass der Reis zusammenklebt. Gerade beim Sushi Reis und Kleb Reis ist das ein gewünschter Effekt. Doch bei anderen Reissorten möchte man das gerne vermeiden, da der Reis schön locker sein soll. Dafür sollte man vor dem Kochen generell jeden Reis waschen. Doch danach muss man ihn nicht mehr abschrecken. Das würde nichts bringen und kann damit auch ohne schlechtes Gewissen ausgelassen werden.

Wird Reis gesalzen?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen
Salz Löffel

Beim Kochen ist generell viel Kreativität gefragt. Und das gilt nicht nur für die Zutaten, sondern auch fürs Würzen. Salz lässt den Reis kräftiger schmecken und deshalb wird es empholen in in Salzwasser zu kochen. Doch auch ohne Salz kann man ihn zubereiten und ein super Ergebnis bekommen. Habt ihr schonmal versucht nach dem Kochen den Reis mit etwas Butter anzuschwitzen? Probiert es aus, das Ergebnis wird euch cremig und geschmacklich Überzeugen.

Wird Reis matschig?
Lesezeit: 2 Min Jetzt lesen
Risotto Rotwein

Um ein perfektes Ergebnis beim Reis Kochen zu erzielen, solltet ihr euch immer daran halten, was auf der Verpackung steht. Generell braucht ihr aber die 1,5 oder 2 fache Menge an Wasser dazu. Es ist wichtig, dass ihr nicht zu viel Wasser nehmt, denn ansonsten wird euer Reis am Ende eher matschig und nicht so schön locker, wie ihr euch das vorgestellt habt. Dennoch ist der Reis nicht schlecht! Habt ihr zu viel Wasser genommen, dann lernt aus dieser Erfahrung und nehmt beim nächsten Mal einfach etwas weniger Wasser. Ein Tipp: Probiert nach der angebenen Zeit einfach mal den Reis. Ist er so, wie ihr ihn euch vorgestellt habt, dann ist er gut. Sollte jedoch noch etwas Wasser im Topf sein, dann gießt es einfach ab. Das sollte man eigentlich vermeiden, denn so gießt ihr auch Nährstoffe weg, aber dann nehmt ihr beim nächsten Mal einfach weniger Wasser und ihr werden euer gewünschtes Ergebnis haben.

Wird Reis beim Kochen schwerer?
Lesezeit: 1 Min Jetzt lesen
Jasmin Reis dampfend

Eine recht banale Frage, denn Reis wird klassisch im Topf mit Wasser und etwas Salz gekocht. Und genau wie euer T-Shirt oder eure Hose nach dem Waschen erstmal einiges an Gewicht zugelegt haben, weil sie naß geworden sind, wird auch der Reis schwerer. Er nimmt beim Kochen das Wasser auf und wird größer und schwerer. Deswegen ist es wichtig, dass ihr zu Beginn des Kochens genau wisst, wieviel Reis ihr braucht. Normalerweise ist die Angabe auf trockenen Reis bezogen. Eine Person isst ca. 60 Gramm trockenen Reis, wenn er als Beilage verspeist wird. Gilt er als Hauptspeise, dann rechnet man mit 100 - 120 Gramm trockenen Reis.