Sushi Selbermachen Sushireis Nori Bambusmatte

Bei der Zubereitung von Sushi Reis gibt es zahlreiche Dinge auf die man achten muss, zum Beispiel, dass man den Reis zum Auskühlen immer in eine sogenannte Hangiri, also Holzschale, geben sollte. Da ist es schon verständlich, dass man sich fragt, ob der Reis auch im Reiskocher gelingt.

Die Japaner werden's ja wohl wissen! Schließlich kochen sie ihren Sushi Reis (den sie übrigens auch für andere Gerichte verwenden) fast jeden Tag. Wenn man jetzt auch noch bedenkt, dass die besten Reiskocher aus Asien kommen, dann fällt es einem wie Schuppen von den Augen: Natürlich kann man Sushi Reis im Reiskocher garen!

So kocht man Sushi Reis im Reiskocher

1. Für 2 Personen geben Sie 2 Teetasse Reis (ca. 400g) in den Reiskocher.

2. Waschen Sie den Reis zwei Mal durch.

3. Geben Sie die 1,5-fache Menge Wasser (also 3 Teetassen) und eine Prise Salz hinzu. Setzten Sie nun den Deckel auf und schalten Sie den Reiskocher an.

4. Inzwischen verrühren Sie 3 EL Reisessig, 1 EL Zucker und 1 TL Salz in einem kleinen Schälchen.

Sobald das Licht des Reiskochers erloschen ist, geben Sie den Reis in eine Schüssel (am besten Hangiri) und ziehen Sie die Reisessigmischung vorsichtig durch den Reis.

Noch schneller in der Mikrowelle

Übrigens: Sushi Reis kann man auch in unserem Mikrowellenreiskocher garen. Einfach den Reis zusammen mit der 1,5fachen Menge Wasser in den Topf geben und für 11-14 Minuten in die Mikrowelle damit.

Hat alles geklappt und die Sushis sind (zum Beispiel nach diesen Rezepten) fertig gerollt? Wir erklären wie man Sushi richtig isst.