Reishunger Foodblogger Meet Up 2018

Lesezeit: 4 Min

Kennt ihr unser Motto eigentlich? Okay, eigentlich sind es sogar vier, aber ich meine mein liebstes: Reis ist nicht gleich Reis. Für mich nicht nur ein Spruch, sondern eine Erfahrung, die ich selbst sehr gut nachempfinden kann. Denn - ich bin jetzt mal ganz ehrlich - ich mochte Reis nie und habe die weißen Körnchen immer weit an den Rand geschoben, wenn sie aus unerklärlichen Gründen auf meinem Teller gelandet sind.

Reis ist nicht gleich Reis und Foodie nicht gleich Foodie

Doch nun weiß ich: Die Vielfalt ist so riesig, dass es einfach noch nicht DER Richtige war. Heute bin ich ein Reisfan und liebe die Vielfalt nicht nur unter den Körnchen, sondern auch als Social Media Junkie. Hier stehe ich täglich in Kontakt mit reishungrigen Foodbloggern, kreativen Rezeptbuch-Autoren und talentierten Foodfotografen. Sie schaffen es immer wieder unsere Reisvielfalt in puren Genuss zu verwandeln, der das gesamte Office in regelmäßigen Abständen an den Reiskocher sprinten lässt. Damit wächst nicht nur unsere „to cook“ Liste, sondern auch der Wunsch, die Macher hinter den vielseitigen Genuss-Kreationen persönlich kennenzulernen. Denn auch hier hat jeder seinen ganz eigenen Stil, verfolgt eine bestimmte Ernährungsweise oder kocht nach einer reishungrigen Länderküche.

#ricetomeetyou 2.0

Und schwups, standen 12 von unseren Partnern direkt bei uns im Office. Wie ein kurzes Déjà-Vu von unserem ersten Blogger Event. Aber dann doch ganz anders, da uns viele neue Gesichert in Bremen besucht haben. Allerdings mit einer Ausnahme: Lena aka Lenaliciously war schon 2017 dabei. Sie ist Rezeptbuch-Autorin erster Stunde und hat in diesem Jahr sogar ihr erstes veganes Kochbuch veröffentlicht, wobei wir sie auf ihrem Book Launch begleitet haben.

















Foodstyling mit Lenaliciously

Dabei ist auch die Idee des Foodstyling Workshops entstanden. Perfekt für einen aktiven Austausch zwischen den fotobegeisterten Foodies. Gesagt getan: Lena hat losgelegt und das Event mit wertvollen DIY-Ideen, cleveren Equipment-Tipps und eindrucksvollen Fotogeheimnissen eröffnet. Große Freude gab es dabei über das gesponserte Geschirr von Pinkmilk, denn für Foodblogger ist schöner Küchenkram fast genauso wichtig, wie das Essen in den Schüsseln. Nach einem Live-Shooting konnte jeder selbst losknipsen und mit Lenas Unterstützung ganz individuellen Input für die weitere Foodfotografen-Karriere sammeln, die im Nachgang bei einem Photoshop Workshop mit unserem Fotografen Daniel vertieft wurden. Natürlich wurde dabei auch ordentlich geschnackt, um die neusten Foodtrends auszutauschen und sich einfach mal ohne Handy, Instagram & Co. kennenzulernen. Und spätestens hier wurde meine These bestätigt: Foodie ist nicht gleich Foodie! Denn wirklich jeder unserer Blog-Partner hat uns mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit inspiriert und beeindruckt.





















Guten Reishunger!

Nachdem die Crew noch unsere Lager- und Produktionsstätte erkundet und dabei einige, spannende Gründungsstories erfahren hat, durfte das Buffet endlich gestürmt werden. „Wie schön, dass wir jetzt mal bekocht werden“ hieß es und der Reishunger wurde mit diesen Köstlichkeiten gestillt:

Einfache Schwarze Reis Burritos mit selbstgemachtem Cashew-Tomaten-Pesto

Sushi Tacos im Salatblatt mit Avocado & Sesam

Unser liebster Mango Sticky Reis











Wie es immer so ist...

... haben wir das Gruppenfoto bei besten Lichtverhältnissen natürlich vergessen. Ja, auch sowas passiert begnadeten Fotografen, wenn sie im Flow sind und sich in ihrer Arbeit verlieren. Für ein schnelles Handybild hat es dann aber doch noch gereicht! Vielen Dank an alle, die dieses schöne Zusammentreffen zu einem unvergesslichen und vor allem sehr vielseitigen Tag verzaubert haben!

Eure Jana

Passende Produkte

Kommentare