Inhaltsverzeichniss

Dämpfen Bambusdämpfer Laospot

Lassen Sie mal richtig Dampf ab! Wie bitte? Richtig, am besten schmeckt Reis nämlich wenn er gedämpft wird. Aber funktioniert das mit jeder Reissorte?

Beim Dämpfen wird der Reis lediglich durch den Wasserdampf gar. Reis dämpfen wird zu einem besonderen Erlebnis, wenn der Reis sein Aroma in der ganzen Küche verströmt. Obendrein sind Ihre Gäste davon sicher beeindruckt (»Wow! Woher kannst du das?«). Dabei können Sie entweder einen Bambusdämpfer, Bambuskorb oder Reisdämpfer verwenden.

Kleb Reis

Die Reissorten, die sich am besten zum Dämpfen eignen sind der Kleb Reisund der Schwarze Kleb Reis. Im Kochtopf läuft man durchaus Gefahr, dass der Kleb Reis zu matschig wird. Im Dämpfer hingegen kleben die Körner zwar gut zusammen, aber der Reis bleibt körnig.

Jasmin Reis

Auch Jasmin Reis ist perfekt um gedämpft zu werden. Ähnlich wie beim Kleb Reis verbreitet auch er sein Aroma in der ganzen Küche. Jasmin Reis kann aber auch ohne Probleme im Topf gekocht werden. Aber im Dämpfer ist es natürlich schicker!

Mochi Reis

Der japanische Mochi Reis wird traditionellerweise verwendet um kleine Reisküchlein herzustellen. Dazu wird der Mochi Reis nach dem Dämpfen zerstampft und dann zu kleinen Bällchen geformt.

Erfahren Sie warum man Reis dämpfen sollte und wie man Reisdämpfen kann.