Quinoa ist eine ideale Ergänzung auf jedem Speiseplan – und das von morgens bis abends. Egal, ob du dich am liebsten vegetarisch oder vegan ernährst, ob du ein paar Pfunde verlieren möchtest oder auf der Suche nach einer alternativen Beilage zu Fleisch und Fisch bist: Quinoa passt immer. Selbst als Frühstückszutat, als überraschende Dessertvariante oder als Basis für Brot und Kuchen eignet sich das Pseudogetreide.

Quinoa: Wichtige Zutat für eine ausgewogene Ernährung

Weil es so viele gesunde und deshalb lebenswichtige Inhaltsstoffe besitzt, ist Quinoa ein wahres Superfood. Die kleinen Powersamen punkten mit einer beachtlichen Vitamin- und Mineralienkonzentration. Sie bringen sämtliche essenziellen Fettsäuren auf deinen Teller, die du deinem Körper unbedingt regelmäßig zuführen solltest. So bekommst du genug Power für die Herausforderungen deines Alltags. Die Kalorien- und Kohlenhydratverteilung ist im Vergleich zu Nudeln und Co. nahezu konkurrenzlos gesund. Das macht Quinoa zur gefragten Zutat für alle, die viel Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen.

Vom Frühstück bis zum Abendbrot – Quinoa passt immer

Als Alternative zu Haferflocken im Müsli oder zum Haferbrei bereichert Quinoa jedes Frühstück. Nach Belieben fügst du saisonales Obst, Nüsse und anderes hinzu. Eine Tasse gekochte Quinoa besitzt doppelt so viele Proteine wie dieselbe Menge Haferflocken. So bleibst du satt bis zum Mittagessen, wirst optimal mit Nährstoffen versorgt und tust gleichzeitig etwas für deinen Blutzuckerspiegel. Wenn du dein Frühstück lieber flüssig magst, verquirle eine halbe Tasse gekochte Quinoa als Protein-Booster mit deinem morgendlichen Smoothie.

Quinoa macht Salat, Burger, Quiche und Chickenwings (noch) gesünder

Besonders einfach ist Quinoa als Salatzutat verwendbar. Fülle zum Beispiel eine Tasse des gekochten Pseudogetreides in deine Salatschüssel und füge anschließend alle übrigen Zutaten und das Dressing hinzu – so saugen die Quinoa-Samen einiges an Flüssigkeit auf und geben dem Ganzen eine ganz spezielle eigene Geschmacksnote. Auch in warmen Gerichten ist das Inka-Korn eine gesunde Ergänzung. In einer Quiche ergänzt du die Eifüllung damit, wo es für eine Extraladung Proteine sorgt. Die Faustregel lautet: Auf vier Eier kommt eine halbe Tasse gekochte Quinoa.

Quinoa-Rezepte: Erlaubt ist, was schmeckt

Du bist jetzt so richtig auf den Geschmack gekommen? Dann stelle doch mal deine eigenen Energieriegel auf Quinoa-Basis her! Oder pimpe dein Chilli, deinen Burrito und dein Burgerfleisch damit. So wirst du garantiert satt und bekommst gleichzeitig eine Extraladung Proteine und andere Powerstoffe auf den Teller. Quinoa eignet sich außerdem hervorragend als Ersatz für Brötchen oder Paniermehl und kommt so als gesundes Bindemittel in Frikadellen oder in der Panade von Chickenwings zum Einsatz. Vielleicht möchtest du die Powerkörnchen aber auch als Reisersatz in gefülltem Gemüse servieren?

Es gibt unglaublich viele leckere Quinoa-Rezepte zu entdecken, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – einige davon findest du hier. Gesunden Appetit!