Milchreis Gekocht Zimt

Wenn es um Milchreis geht, werden Kindheitserinnerungen wach. Meistens ist Omi jedoch nicht zur Stelle um einem diesen leckeren Reis zu kochen. Und selbst kochen? Wäre auch ok, aber welche Reissorte nimmt man dafür?

Klassische Reissorten für Milchreis sind Rundkornsorten. Wichtig ist, dass das Korn besondern groß und rund ist, damit es möglichst viel Milch aufsaugen kann. Ähnlich wie beim Risotto sollte das Korn auch möglichst viel wasserlösliche Stärke enthalten, weil die Körner so besser aneinander kleben. Deshalb sollte man Milchreis vor dem Kochen auch nicht waschen.

Eine der bekanntesten Milchreissorten ist der Arborio. Sein Korn ist das größte und rundeste. Aber Milchreis lässt sich auch mit andern Rundkornsorten zubereiten, wie unserem Risotto Reis Carnaroli.

Milchreis verfeinern

Zu klassischem Milchreis gehört ohne Frage Zimt! Ob Sie sich nun für echte Zimtstangen entscheiden, oder für die Zimt-Zucker-Mischung von Dreh-Mal liegt bei Ihnen. Oder Sie versuchen sich an unseren Milchreisrezepten, zum Beispiel am orientalischen Milchreistraum. Ein kleiner Tipp aus der Reishunger-Küche: Kochen Sie Ihren Milchreis mal mit Kokosmilch statt Kuhmilch. Dazu passen Früchte, wie Mangos oder Ananas. Sehr exotisch!