Hülsenfrüchte Bohnen LInsen Erdnüsse

Das Thema Diät im Allgemeinen ist ein zeitloses Thema. Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten, die alle erfolgsversprechend klingen. Ob sie dieses Versprechen jedoch einhalten können, ist immer die interessantere Frage.

Um langfristig einen Erfolg beim Abnehmen beobachten zu können, bedarf es sehr oft eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten. Viele gehen den Weg, dass sie sich bewusster ernähren, also öfters selber kochen oder gar eine ganz neue Essphilosphie an den Tag legen. Wer gerne Hülsenfrüchte isst, ist schonmal auf einen guten Weg, das Gewicht zu reduzieren oder das Wunschgewicht zu halten, denn sie versorgen den Körper mit wichtigen Inhaltsstoffen und schmecken zudem noch sehr lecker. Eine neue und aufstrebende Art und Weise sich zu ernähren, ist Paleo. Auch mit Paleo kann man abnehmen. Was Paleo genau ist, findet ihr, wenn ihr den Link folgt. In aller Kürze: "Man isst nur, was die Menschen damals in der Steinzeit zur verfügung hatten." Das bedeutet "back to the roots", also zu viel Gemüse, hochwertige Tierprodukte und Obst. Leider muss man auf Getreide und Hülsenfrüchte verzichten. Und das obwohl diese beiden Nahrungskategorien so wichtige Stoffe für den menschlichen Köper beinhalten. Oftmals kann eine Ernährungsumstellung bei einer Diät helfen, nicht wieder in alte Essgewohnheiten zurückzufallen, jedoch sollte man darauf achten, dass man nun wertvolle und gehaltvolle Lebensmittel am besten frisch Konsumiert. Bei Paleo muss man auf vieles verzichten, was einem die gesunde Ernährung erleichtert.