Wer sich beim Kochen große Mühe gibt, möchte sein Werk auch besonders schön anrichten. Es wäre also ungünstig einfach den Kochtopf auf den Tisch zu knallen. Bis jetzt! Der thailändische Bambuskorb eignet sich nicht nur um leckeren Reis zuzubereiten, sondern auch um ihn stilecht zu servieren. Aber hinknallen sollten Sie ihn vielleicht trotzdem nicht...

In Thailand und anderen südostasiatischen Ländern ist es nicht üblich den Reis zu kochen, sondern zu dämpfen. Besonders einfach geht das mit dem Bambuskorb.

Zubereitung

1. Nehmen Sie den Deckel ab und füllen Sie den rohen Reis hinein. Für diese Zubereitungsmethode brauchen Sie den Korb nicht mit einem Tuch auslegen.

2. Setzen Sie den Deckel wieder auf den Korb und stellen Sie das Ganze in einen Kochtopf.

3. Füllen Sie etwas Wasser in den Kochtopf. Das Wasser sollte etwa 3 cm hoch stehen. Dafür besitzt der Korb einen 4 cm hohen Bodenabsatz. Das Wasser sollte nie das obere Ende des Bodenabsatzes berühren.

4. Bringen Sie das Wasser zum kochen und warten Sie bis der Reis gar ist.

5. Sobald der Reis fertig ist, können Sie in dem Bambuskorb servieren.

Mengen

Den Bambuskorb gibt es in zwei verschiedenen Größen: Mit einem Durchmesser von 13 cm für 2 Personen und einem Durchschnitt von 15 cm für 4 Personen. Wenn Sie den Korb sehr voll mit Reis machen, achten Sie darauf, dass der Deckeln nur ganz leicht auf dem Korb ist. Der Reis dehnt sich etwa auf das 2,5fache seine Ursprungsvolumens aus. Es lassen sich aber auch kleinere Mengen Reis im Bambuskorb dämpfen.

Hinweis zur Garzeit

Die Garzeit ist stark abhängig von der Einweichdauer. Je länger Sie den Reis eingeweicht haben, desto schneller wird er gar. Bei einer Einweichzeit von 4 Stunden, müssen Sie den Reis für etwa 30 Minuten dämpfen. Sie können die Garzeit auch verkürzen, wenn Sie den Reis zuvor für 5 Minuten aufkochen.

Immer Wasser nachgießen

Achten Sie darauf, dass immer ausreichend Wasser im Topf ist. Wenn alles Wasser verdampft ist, kann der Bambuskorb anbrennen und dadurch beschädigt werden. Andererseits sollte sich auch nicht zu viel Wasser im Topf befinden. Das obere Ende des Bodenabsatzes sollte nie erreicht werden. Sonst steht der Reis nämlich nicht mehr im Wasserdampf, sondern einfach im Kochwasser.

Vor der ersten Anwendung

Ein neuer Bambuskorb kann ein sehr starkes Räucheraroma haben. Das ist vollkommen normal. Bei der Herstellung in Thailand werden die Bambuskörbe geräuchert um Sie vor Insektenbefall zu schützen. Das starke Aroma kann beseitigt werden indem Sie den Bambuskorb für 12 Stunden in Wasser einlegen und ihn dann für einige Stunden trocknen lassen. Etwas schneller geht es, wenn Sie den Korb in ein feuchtes Tuch einwickeln und ihn so in der Sonne trocknen lassen.

Reinigen

Spülen Sie den Bambuskorb nach der Anwendung mit heißem Wasser aus. Speisereste können Sie vorsichtig mit einem Löffel abschaben. Tupfen Sie den Korb mit einem Geschirrtuch ab und legen Sie ihn zum weiteren Trocknen an einen sonnengeschützten Ort.