Reis Pfanne Gemüse

Gemüse gehört auf jeden Teller, möchte man sich ausgewogen ernähren. Und genauso wichtig ist es, das Gemüse aufzuessen. Sonst gibt es auch noch Regenwetter. Was Gemüse alles noch so kann, erfahren Sie, wenn Sie weiter lesen.

Gemüse sollte jeden Tag reichlich verzehrt werden, es ist der Lieferant für wichtige Vitamine, Bioaktivstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente. Gerade in Kombination mit Reis gibt es unzählige Variationsmöglichkeiten, ob nun gedünstet, angeschwitzt, gebraten, roh, gefüllt, glasiert, geschmort, blanchiert oder klassisch gekocht – Gemüse und Reis passen in jeglicher Form zusammen. Welches Gemüse man nun zuhause auf den Teller legt, ist abhängig von den persönlichen Vorlieben, jedoch gibt es natürlich auch im »Grünen Bereich« einige besonders gute Vertreter.

Besondere Talente

Beispielsweise Avocados sind wahre Vitamin-B-Bomben, Auberginen senken durch den hohen Kaliumgehalt den Blutdruck, Brokkoli ist ein wahrer Allrounder, der sogar bei der Krebsvorsorge hilft, Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen etc.) senken den Cholesterinspiegel, Kürbis bekämpft freie Radikale, Tomate entwässert, Kohl regt den Stoffwechsel an und enthält Biotin, Karotten stärken Immunsystem und Sehkraft, Paprika fördert die Durchblutung, Spinat regt die Blutbildung an und selbst die gute, alte Zwiebel wirkt antibakteriell und beugt Entzündungen vor.

Gemüse ist und bleibt ein Fitmacher

Natürlich enthalten auch viele andere Gemüsesorten (Gurken, Pilze, Salate etc.) gute Nährstoffkombinationen, da bleiben also der Fantasie bei der Kombination und auch bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt.