Basisrezept

Basisrezept Basmati Reis

Zubereitung von Basmati Reis im Kochtopf mit der Quellmethode

19 Kommentare 30 Minuten

Gewünschte Methode und Menge

  1. 2 ½ Reis
  2. 4 1 Reis
  3. 6 Reis
  4. 8 2 Reis

Zutaten für 4 Portionen

1 Tasse 212g Basmati Reis
1½ Tassen 380ml Wasser

Zeit

Zubereitung:

Zubereitung

  1. 1 Tasse Reis (212g) in einen Kochtopf geben.
  2. Reis zweimal durchwaschen.
  3. Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also Tasse (380ml). Nach Belieben salzen.
  4. Reis 10 Minuten einweichen lassen.
  5. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
  6. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
  7. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Passende Rezepte

Kommentare

MP

B

Orriginell ist es ja, dass es kein (vorbereitetes) Rezept für präzise die Menge Reis eines 200gr Beutels gibt, sondern nur für 212gr.

Profilbild von Raphaela

Hallo Busley! Ja, du hast recht. Da könnte man meinen, wir meinen es nicht ernst :) Unser Anliegen ist es aber, die Zubereitung so einfach wie möglich zu erklären. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, die Mengenangaben nicht in Gramm, sondern in "Tassen" anzugeben. Und nach unserer Berechnung, passen eben 212g in eine Tasse. Wenn du einen 200g Beutel zubereitest, kannst du unbesorgt von den genannte Mengenangaben ausgehen. Also: den Reis aus dem 200g-Beutel mit 1 1/2 Tassen Wasser aufkochen. Die 12g Unterschied, werden sich im Ergbnis nicht bemerkbar machen. In diesem Sinne: guten Reishunger :)

A

Welcher ernsthafte Mensch verwendet Kochbeutelreis? Und selbst den könnte man in Meßgefäße umfüllen.

A

Ich wasche den Reis immer in einem Sieb. Wie soll ich sonst das Wasser aus dem Topf wieder rausbekommen.

M

Durch Dekantieren lagert sich der Reis ab

A

Das Sieb auf den Topf legen, festhalten und abgießen :)

F

Man kann auch einen alten Nylonstrumpf über den Saugstutzen eines Saugblasers anbringen und somit das Wasser absaugen. Der Reis bleibt übrig, da er nicht durch das Netz des Nylonstrumpfes gelangen kann. Eine Möglichkeit.

M

Danke Frank, made my Day :)))

TW

Diese Tassenmethode kommt aus dem angelsächsisch Raum. Hier gibt es leere Messtassen und die Rezepte werden in Tassen angegeben. Diese sind standardisiert (1 Tasse / 1/2 Tasse usw). Kuchenrezepte sind so recht witzig zu lesen. Tasse Mehl, 1/4 Tasse Zucker / 1/2 Tasse zeronnene Butter usw....

C

Es ist vollkommen egal wie groß die Tasse ist solange für alle Zutaten die gleiche Tasse genommen wird. Es kommt einfach auf das Verhältnis an. Wenn man's gerne genauer hat -> Es gibt durchaus genormte Tassen, wenngleich auch zweierlei verschiedene. In den USA entspricht 1 cup nämlich 236ml. Eine "metrische" Tasse (wie in UK und AUS) hat hingegen 250ml.

A

Klugscheisser des Tages....

K

Danke Carsten, dass Du Licht ins Dunkel gebracht hast. Ich wusste es zwar schon im Groben, aber nun weiß ich auch Bescheid, dass es in beiden etablierten Systemen jeweils die Messgröße Tasse/Cup gibt. Dankbarkeit scheint für viele ein Fremdwort zu sein. Schade für den- bzw. diejenigen.
Ganz liebe Grüße an alle Reisliebhaber
Karl

A

Warum muss ich den Reis zweimal durchwaschen? Habe ich bei keiner Reissorte bisher so gemacht.

Profilbild von Sandra

Hallo von Reishunger,
zum Einen sollte man den Reis waschen, um ihn vor dem Kochen noch einmal zu reinigen. Zum Anderen ist das Waschen jedoch wichtig, da Reis Stärke enthält, die sich durch das Waschen verringert. Dadurch klebt der Reis nicht mehr so stark an einander.

Viele Grüße und guten Reishunger!

M

Alles super. Bis jetzt mein Liebling!

M

seit ich den Reis so zubereite, gelingt er jedes Mal! Vielen Dank!