Basisrezept

Basisrezept Jasmin Reis

Zubereitung von Jasmin Reis im Kochtopf mit der Quellmethode

28 Kommentare 35 Minuten

Gewünschte Methode und Menge

  1. 2 ½ Reis
  2. 4 1 Reis
  3. 6 Reis
  4. 8 2 Reis

Zutaten für 4 Portionen

1 Tasse 213g Jasmin Reis
1½ Tassen 380ml Wasser

Zeit

Zubereitung:

Zubereitung

  1. 1 Teetasse Reis (213g) in einen Kochtopf geben.
  2. Reis zweimal durchwaschen.
  3. Die 1.5-fache Menge Wasser dazugeben, also Teetassen (380ml). Nach Belieben salzen.
  4. Reis 10 Minuten einweichen lassen.
  5. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen.
  6. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
  7. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Passende Rezepte

Kommentare

O

M

Fande diesen Rezept sehr hilfreich, da mein Reis immer dazu neigt zu klebrig zu werden ???????? vielen Dank ????????????

U

Eine Möglichkeit wäre noch den Reis vorher zu waschen um ein besseres Ergebnis zu erzielen!

Profilbild von Jana

...genau. Auch ein Einweichen in Wasser hilft, damit der Reis etwas lockerer wird. Allerdings handelt es sich bei Jasmin Reis um eine Sorte, die von Natur aus deutlich klebriger ist, als z.B. Basmati Reis.
Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Kochen & natürlich GUTEN REISHUNGER
Jana

V

Selbst ohne die 10 Minuten einweichen lassen, war der Reis nur noch eine klebrige Pampe. Sehr schade!

A

Kann ich absolut nicht nachvollziehen, bei mir hat es super geklappt. Liegt wohl eher an dir als an der Zubereitung.

A

M

Vielleicht liegt es an der Sorte ?

B

Bei mir hats auch super geklappt?!

CW

Reis muss klebrig sein!

L

Genau wenn du kein klebrigen Reis haben willst dann nimm bitte kein Jasminreis =D

Profilbild von Jana

Lieber Volker,
da hängen wir uns mal an und können die letzte Aussage nur bestätigen: Jasmin Reis ist von Natur aus klebriger, als z.B. Basmati oder Natur Reis. Diese Sorten würden wir dir empfehlen, wenn du einen lockeren Reis genießen möchtest!
Viel Spaß beim Austesten und GUTEN REISHUNGER!
Jana

A

In warmen oder kaltem Wasser einweichen lassen? Oder ist das egal?

A

In kaltem Wasser

A

Ich kochen öfters für meinen Verein Jasmin Reis. Es sind 2kg Röhmasse Reis den ich gründlich waschen. Leider wird er in der oberen Hälfte des Topfes körnig (nicht durch) und die Untere Hälfte ist durch bis matschig. Ich habe den Reis im kalten Wasser aufgekocht und ein anderes mal im kochenden Wasser dazugegeben und weitergekocht und immer ein unbefriedigtes Ergebnis bekommen. Soll ich bei dieser Menge den Reis während dem Kochen öfters umrühren?

A

Hallo, bei der Menge ist es empfehlenswert, öfter mal umzurühren. Das mache ich sogar bei weniger als 2kg

Profilbild von Jana

Absolut - das empfehlen wir ebenfalls, damit die Hitze sich gleichmäßig im Topf verteilen kann. Falls du solche Mengen häufiger kochst, können wir zudem einen Gastro Reiskocher empfehlen!
Weiterhin GUTEN REISHUNGER
Jana

K

Seeehr lecker ??

K

Ich meine natürlich: Sehr lecker !!

J

Nach zehn Minuten war das ganze Wasser weg und ich hatte einen weichen Reisbrei. Schade!

Profilbild von Jana

Liebe Joana, vielen dank für dein Feedback! Wie schnell das Wasser vom Reis aufgesogen wird, hängt auch ein bisschen mit der Zubereitungsmenge zusammen: wenn du kleine Mengen reis kochst, kann es durchaus sein, dass das Wasser bereits nach 10-15 Minuten "weg" ist - bei einer Portion für 6-8 Personen wird dies ggf. länger dauern. Probiere den Reis gerne schon, wenn das Wasser voll aufgesogen wurde und wenn die Körner dann schon gar sind, kannst du deinen Reishunger direkt stillen!

A

Super Rezept. Bei mir hat es ,mit dem Einweichen, nach dem Kochen keine zehn Minuten gedauert, bis der Reis fertig war. Ich rühre auch lieber gelegentlich mal durch, sollte dabei zu viel Wasser verdampfen kann man ein wenig nachgießen, dabei aber lieber wenig und dafür öfter.

Profilbild von Jana

Vielen Dank für dein Feedback & danke für das teilen deines Kochtipps! Wir freuen uns, dass es dir geschmeckt hat!
Auch weiterhin GUTEN REISHUNGER!
Jana

KA

Etwas risikoreich... ich habe eine einfachere Methode für mich entwickelt. Ich wasche den reis nicht, Menge an Wasser nehme eher viel zu viel...Kurkuma und Salz oder Gemüsebrühe eher überwürzt beigeben. Sobald der Reis beinahe gar ist, abseihen in ein feines Sieb, dann fertigaren im Dampf. Narrensicher.

M

Also irgendetwas muss ich bei diesem Reis falsch machen. Ich halte mich an die Empfehlung und trotzdem klebt die untere Schicht immer am Topfboden.
Bei keinem anderen Reis passiert das, dabei mache ich alle nach Anweisung im gleichen Topf.
Bin ratlos.

Profilbild von Jana

Versuche das nächste mal gerne diese Tipps zu beachten:
1 / Nicht zu wenig Reis im Topf oder Reiskocher kochen. In unserem Reishunger Reiskocher sollten es mind. 150g sein. In einem größreren Topf etwas mehr.
2 / Den Boden des Topfes mit etwas Butter oder Öl einfetten.
3 / Den Reis vorher waschen. Dadurch verliert der reis Stärke und wird insgesamt weniger klebrig.
Wobei ich dazu sagen muss, dass der Jasmin reis von Natur aus klebriger ist, als z.B. Basmati Reis. Dies wird sich auch durch ein intensives Waschen nicht grundlegend ändern.
Viel Spaß beim Austesten & weiterhin GUTEN REISHUNGER

S

Bei geschlossenem Deckel verdampft Wasser?

Profilbild von Jana

Da hast du natürlich recht, Stefan ;-) Das Wording ist ein bisschen verwirrend gewählt, so dass wir es angepasst haben. Vielen Dank für den Hinweis und weiterhin GUTEN REISHUNGER!