Gingered Beef Vollwert Hauptgericht Foto von vom 17.04.2014

    In Japan eines der beliebtesten Gemüse erobert Mizuna nun auch den europäischen Markt. Das zur Kohlfamilie gehörende Asia Gemüse findet als Salat oder Salatbeilage Verwendung. Der mildwürzige Geschmack verträgt sich gut mit anderen Salaten. Der Geschmack läßt sich als frisch und etwas pfefferig beschreiben.


    200g Sadri Reis
    Gingered Beef
    250g Rindergulasch
    2 EL Reisessig
    5 EL Sojasauce
    1 EL Honig
    1 EL geriebenen Ingwer
    1 TL Chiliflocken
    eingelegter Mizuna
    1 Bund Mizuna
    2 TL Sojasauce
    2 TL Sesamöl
    1 geriebene Knoblauchzehe
    2 TL Sesamkörner
    2 Portionen
    einfach

    Schritt 1

    Bereiten Sie Sadri Reis zu.

    Benötigen Sie eine Zubereitungsempfehlung?

    Sadri Reis

    Schritt 2

    Mizuna waschen und und in einem Topf mit Wasser geben.

    Etwa 2 -3 Minuten in dem Wasser kochen.

    Schritt 3

    Im Anschluss das Wasser abgießen und das Mizuna abtropfen lassen ggf. sanft auspressen.

    Für das Dressing die Sojasauce mit dem Sesamöl und Knoblauch verrühren und das abgekühlte, kleingeschnittene Mizuna hineingeben.

    Schritt 4

    Den Sesam in einer Pfanne anrösten und über das eingelegte Mizuna streuen.

    Schritt 5

    Die Marinade zubereiten und das Fleisch etwas kleiner schneiden und in die Marinade einlegen. Mindestens 1 Stunde in der Marinade einziehen lassen.

    Im Anschluss das Fleisch mit Marinade in eine Pfanne geben und köcheln lassen bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist.

    Schritt 6

    Das gingered Beef mit dem Reis und eingelgtem Mizuna servieren.

    Manja
    Hobbyköchin mit eigenem Blog