Protein-Polenta-Oatmeal Foto von vom 13.07.2017

Polenta schmeckt langweilig und pappig? Dann lass Dich mit dieser saftigen, süßen Frühstücks- oder sogar Nachtischkreation doch einfach vom Gegenteil überzeugen. Cremige Grießbrei Konsistenz trifft auch Nussbutter und süße Früchte. Ich wette die Schale wird leer gekratzt und die Vorfreude auf die nächste Portion ist groß :-) Ein guter Start in den Tag, der nicht nur satt macht, sondern Dich mit viel Energie, guten Eiweißen und gut verwertbaren Kohlenhydraten versorgt. Die Power-Reserven sollten für das erste Drittel des Tages mit allem gefüllt sein, was Dein Körper braucht. Das Protein Oatmeal lässt sich super vorbereiten und mit Toppings Deiner Wahl, kannst Du Dein Frühstück sehr abwechslungsreich gestalten. Probiere statt Mango gerne auch anderes „Obst- Ricotta- Püree" aus und finde Deine Lieblingsfrühstück!


1 Cup ungesüßte Sojamilch, alternativ Nussmilch
1 Cup Polenta
1 Cup Wasser
1 EL Tahini
1 EL Mandelbutter
1 TL Vanille Extrakt, altern. Mark einer Vanilleschote
250g Ricotta
1 Mango, Fruchtfleisch, in Stücken
2 EL Ahornsirup
Für das Topping
Tahini
Nussbutter
Beeren oder Obst Deiner Wahl
Honig oder Ahornsirup
Nüsse
0 Portionen
einfach

Schritt 1

In einem Topf Polenta mit Wasser und Sojamilch kurz aufkochen und dann auf mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, damit nichts anklebt. Polenta auskühlen lassen.

Schritt 2

Mangofruchtfleisch mit Ricotta in einem Mixer oder einer Küchenmaschine pürieren.
Alle weiteren Zutaten für das Oatmeal und den ausgekühlten Maisgrieß hinzufügen und alles auf mittlerer Mixstufe verrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

Schritt 3

Den süßen Maisgrieß in Schalen oder Gläsern portionieren, mit Nussbutter, Tahini und Obst Deiner Wahl dekorieren oder schichten.

Starte gesund und lecker in den Tag!

Magdas CrossKitchen
no diet - do eat right!