Junge Küche

Salzkaramell-Reistee- Eis

Mit Matcha-Kokoswirbel und Schokostückchen

0 Kommentare 40 Minuten Normal
Salzkaramell-Reistee- Eis 13.07.2017
13.07.2017
13.07.2017
13.07.2017
Salzkaramell-Reistee- Eis
Diese cleane und selbstgemachte Eiscreme schmeckt himmlisch, dabei ist sie gesund und leicht - ein wahrer Genuss!
Profilbild von Magdas CrossKitchen
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 8 Portionen

1 TL Reistee (BIO) Bio Genmaicha aus Grünem Tee, Natur Reis und Matcha aus Südkorea
1 TL Reistee, Genmaicha, Bio (10g)
200 ml Kokosmilch, nur die weiße Creme, nicht das Kokoswasser
200g griechischer Joghurt 10%
300 ml ungesüßte Sojamilch
1 EL Vanille-Extrakt oder Mark einer Vanilleschote
60g Zartbitterschokolade ohne Zucker, mindestens 80%, grob gehackt
1 Kakaobohne, gerieben
60g Walnüsse, grob gehackt und in einer Pfanne ohne Fett geröstet
10 Datteln (BIO) Bio Medjool Datteln höchster Qualität aus Israel
10 Medjool Datteln (150g)
Für das Salzkaramell
1 Tasse vollfette Kokosmilch, (Füllvermögen der Tasse 250 ml)
1 Tasse Kokosblütenzucker
1/4 TL Meersalz
Für die Matcha-Kokoscreme
3,5 TL Reismehl
3 TL Kokosblütenzucker
200 ml Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
200 ml Kokosnussmilch (250ml)
1/2 TL Matcha Grünteepulver
1 Zitrone, nur Abrieb

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für das Salzkaramell in einem Topf, bei niedriger Hitze (etwa 80 Grad), erhitzen und bei ständigem Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen, abkühlen lassen.
    Das Karamell sollte nach dem Abkühlen zäh/sirupartig sein.

  2. Alle Zutaten für die Matcha- Kokoscreme in einem Topf, bei niedriger Hitze (etwa 80 Grad), erhitzen und bei ständigem Rühren etwa 10 Minuten köcheln und anschließend ebenfalls auskühlen lassen.
    Die Creme sollte auch hier nicht flüssig sondern etwas "schwerer" sein.

  3. Den Reistee in ein Tee-Ei geben und bei maximal 85 Grad in der Sojamilch kurz aufkochen lassen, 3 Minuten ziehen lassen, auskühlen lassen.

  4. Die entsteinten Datteln, die Kokoscreme und den Joghurt mithilfe eines Mixers oder einer Küchenmaschine zu einer glatten Paste pürieren.
    Die ausgekühlte Reistee-Sojamilch hinzufügen und alle weiteren Zutaten, bis auf die Walnüsse hinzugeben und alles zu einer homogenen, möglichst stückfreien Masse pürieren.

  5. Die Eismasse nun in eine Eismaschine füllen und nach Herstellerhinweisen einstellen.
    Kurz vor Ende die Schokostücke und Walnüsse hinzugeben, damit sich alles gleichmäßig vermischt.

  6. Wenn das Eis fertig ist, einen Teil der Masse in eine verschließbare Form oder Tupperdose geben, dann abwechselnd das Salzkaramell und die Matcha- Kokoscreme in "Linien" darüber geben und alles vorsichtig umrühren, so dass sie "Farbwirbel" ergeben.

  7. Die restliche Eismasse darüber geben und den Vorgang noch einmal wiederholen. Das Eis entweder direkt genießen oder luftdicht verschlossen ins Gefrierfach geben. Etwa 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach holen und bei Zimmertemperatur auftauen lassen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

  8. Das Salzkaramell und die Matcha-Kokoscreme nicht vollständig aufbrauchen und gerne zum Süßen von Getränken oder in Smoothies verarbeiten.
    bis zum Verbrauch kühl lagern.

Weitere Rezepte von Magdas CrossKitchen

Kommentare