Polenta-Käse Bällchen Foto von vom 22.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.


100 ml Polenta, Maisgrieß, Bio (200g)
Produktbild von Polenta (Bio)
Polenta (Bio)
(1)
Ab 1,69
Ansehen
2 EL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio (150ml)
Produktbild von Natives Olivenöl Extra
Natives Olivenöl Extra
Ab 4,79
Ansehen
400 ml Wasser
50 ml Milch
frische Kräuter
30 gr Parmesan
Salz, Pfeffer, Muskat
50 gr Gouda
400 gr grüner Spargel
Blattsalat
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Die Polenta nach Packungsanleitung unter ständigem Rühren in das köchelnde Wasser-Milch Gemisch geben. nach 2-3 Minuten vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die frischen Kräuter und den Parmesan untermengen.

Schritt 2

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Die Polenta mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und solange kalt stellen, bis ihr mit den Händen Bällchen aus der Masse formen könnt.

Schritt 3

Walnussgroße Bällchen formen. 2-3 Würfel Käse in die Mitte drücken und wieder zu geschlossenen Bällchen formen.

Die Bällchen kurz mit Olivenöl bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Schritt 4

Im heißen Ofen etwa 20 Minuten backen. Sollten einige Bällchen aufplatzen und der Käse herauslaufen - ärgert euch nicht, denn der krosse Käse schmeckt auch sehr gut.

Schritt 5

In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die holzige Enden abschneiden und mit Öl bepinseln. Auf dem heißen Grill etwa 5 Minuten von beiden Seiten grillen.

Salat anrichten. Die Bällchen aus dem heißen Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und auf eurem Salat drapieren und genießen.
Guten Appetit

BakingLifeStories
Gesunde Ernährung statt Diät

Kommentare

R

Geschmacklich war es gut. Ich habe noch etwas grünen Chili mit dem Milch-Wasser Gemisch erhitzt. Aber die Form haben die Kugeln nicht behalten. Dass da Käse rausläuft, hat mich nicht gestört, aber die Kugeln sind auseinandergelaufen und waren letztlich Fladen. Abgekühlt wars aber natürlich wieder hart und hat dabei fast besser geschmeckt als direkt aus dem Ofen.