Mediterran

Schwarzer Reissalat

Mit Nektarinen und Spargel

0 Kommentare 50 Minuten Einfach
Schwarzer Reissalat 12.07.2017
12.07.2017
Schwarzer Reissalat
Schwarzer Reis. Das klingt ja erstmal ungewöhnlich, schmeckt aber extrem gut und so ganz anders, als Jasmin- oder Basmati-Reis.
Profilbild von BakingLifeStories
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

200g Schwarzer Reis (Bio) Vollkorn Bio-Nerone aus Italien, Piemont
200g Schwarzer Reis, Nerone, Bio (200g)
250 Gramm grüner Spargel
2 Nektarinen
8-10 Datteltomaten
2 EL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
2 EL KLEINE Sojasauce, klein (150ml)
1 EL Erdnussmus
1 Limette
1 EL Sesamöl, 150ml
Salz/Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen, in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und im kochenden Wasser kurz bissfest garen.

    Abschütten uns auskühlen lassen. Datteltomaten und Nektarinen waschen.

  2. Datteltomaten halbieren. Nektarinen halbieren, entsteinen und mit den Tomaten in eine große Salatschüssel geben. Den Spargel dazugeben, sobald er abgekühlt ist.

    Den Reis vom Herd nehmen und gut auskühlen lassen. Je kälter der Reis desto besser schmeckt es.

  3. Für die Salatsoße die Sojasoße, den Saft einer Limette, Sesamöl und 1 EL Erdnussmus vermengen.

    Alle Zutaten für den Salat mischen und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Etwa 15-20 Minuten ziehen lassen.

  4. Frische Kräuter (Koriander, Basilikum, Schnittlauch) waschen und fein hacken. 2/3 zum Salat geben und unterheben.

    Salat auf Tellern anrichten und mit dem Rest der Kräuter anrichten.

    Guten Appetit!

Weitere Rezepte von BakingLifeStories

Kommentare