Asiatisch

Gewoktes Teriyaki-Rind mit Gemüse

Und Basmati Reis

0 Kommentare 35 Minuten Einfach
Gewoktes Teriyaki-Rind mit Gemüse 24.04.2017
24.04.2017
Gewoktes Teriyaki-Rind mit Gemüse
Wenn es mal schnell gehen muss, ist Essen aus dem Wok super, da man nicht viel Abwasch produziert. Die asiatische Küche ist zudem super gesund und variierbar: ihr könnt das Rindfleisch beliebig mit anderem Fleisch, Garnelen (dann eher 300-400 g nehmen), Fisch oder Tofu austauschen und auch beim Gemüse sind keinerlei Grenzen gesetzt.
Profilbild von Mimi Rose Food Love
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

100g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
100g Basmati Reis
250-300 g Rindfleisch (Hüftsteak, Minutensteak o.ä.)
400-450 g Gemüse (hier: Pak Choi, Zuckerschoten und Mini-Paprika)
4 EL Teriyaki-Sauce
einige Tropfen Sesamöl
1 TL Knoblauchöl
1-2 cm Ingwer, gehackt
1 EL Sesam
etwas frischen Koriander nach Geschmack
etwas Salz
etwas Pfeffer
optional Chiliflocken oder frische Chili
ggf. Öl zum Braten

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Rindfleisch in Streifen schneiden und mit 2 EL Teriyaki-Sauce, Knobiöl, Sesam, Sesamöl und Ingwer marinieren.

    Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Fleisch in einer heißen und beschichteten (hohen) Pfanne/einem Wok oder Topf ggf. mit etwas Öl gar bzw. rosa braten, herausnehmen.

    Gemüse nach und nach anbraten und ebenfalls herausnehmen.

  3. Die restlichen beiden EL Teriyaki-Sauce kurz aufkochen, Fleisch und Gemüse hinzufügen, würzen und anschließend mit Koriander bestreuen.

    Mit dem gekochten Reis anrichten und genießen!

Weitere Rezepte von Mimi Rose Food Love

Kommentare