Mediterran

Bärlauchrisotto mit Scampi und Langostinoschaum

Zum Beeindrucken...

5 Kommentare 30 Minuten Herrausfordernd
Bärlauchrisotto mit Scampi und Langostinoschaum 01.01.2014
01.01.2014
01.01.2014
01.01.2014
01.01.2014
Bärlauchrisotto mit Scampi und Langostinoschaum
Seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Dinge, die wir tun, tuen wir nicht der Sache selbst wegen oder weil es uns gefällt, sondern, in letzter Konsequenz gesprochen, um bei Anderen (meistens umworbenen des anderen Geschlechts) Eindruck zu schinden. Ihnen zu gefallen. Und genau diesen Zweck erfüllt das Bärlauchrisotto mit Scampi und Langostinoschaum. Es schmeckt fantastisch.
Profilbild von Thore Müller
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 3 Portionen

100g Risotto Reis (Bio) Bio-Carnaroli aus Italien, Piemont
100g Risotto Reis (Bio)
50ml Weisswein
1/2 Bund Bärlauch
1/2 Zwiebel
250ml Gemüsebrühe
75g Parmesan
6 Große Scampis
1 Knoblauchzehe
1 Häufchen Rosmarin
1 Häufchen Thymian
250ml Hummerfond
1/2 Karotte
1/4 Sellerie
1/4 Schalotte
1/4 Weisser Fenchel
Etwas Tomatenmark
25g Butter
150ml Sahne
1 Prise Salz Traditionelles Salz aus Halle
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Etwas Edles Olivenöl
1 Schuss Brandy

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Herrausfordernd

Zubereitung

  1. Bärlauch waschen und mit etwas Öl in einem Mixer kleinroutieren. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Parmesan fein reiben.

    In Olivenöl die fein gewürfelten Zwiebeln in einem Topf glasig anschwitzen und den Risottoreis dazugeben. Das Ganze mit dem Holzlöffel noch etwas rühren, bis der Reis glasig wird.

  2. Mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein auffüllen und kurz aufkochen lassen. Mit einem Deckel abdecken und das Risotto in den auf 140 Grad vorgeheizten Backofen geben und garen lassen.

    Scampi aus der Schale nehmen und in einer heißen Pfanne in Öl braten und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Langostinoschaum: Schalotten, Karotten und den Fenchel in heißem Öl anbraten. Mit einem Löffel Tomatenmark verrühren und noch ca. 1 min schwitzen lassen. Mit etwas Brandy abflämmen und mit dem Hummerfond sowie der Sahne auffüllen und reduzieren lassen.

    Durch ein feines Sieb geben und etwas reduzieren lassen und evtl. mit kalten Butterstücken binden.

  4. Nach ca. 13 min das Risotto aus dem Ofen holen und auf den Herd stellen.

    Auf dem Herd rühren Sie mit einem Holzlöffel die Butter und den geriebenen Parmesan unter das Risotto, bis es eine cremige Konsistenz hat und zum Schluss den Bärlauch dazugeben.

Kommentare