Grünes Thai Curry mit Jasmin Reis Laktosefrei Freunde Foto von vom 21.02.2017

Wem die Zubereitung der Currypaste zu aufwendig ist, der kann natürlich auch gekaufte Paste verwenden. In die original Currypaste kommen eigentlich noch etwas Shrimppaste sowie Kaffirlimetten-Blätter hinein - diese sind bei uns aber super schwierig zu bekommen und können somit auch weggelassen werden (bzw. für die Kaffirlimette kann man auch normale Limette verwenden).


150g Jasmin Reis
Produktbild von Jasmin Reis
Jasmin Reis
(18)
Ab 1,59
Ansehen
FÜr die currypaste
1 TL Koriandersamen
1 TL Cumin
1 TL Pfeffer
n. B. Chilis (je nach Schärfewunsch)
1 TL Galangal
etwas Zitronengras
etwas Kaffirlimette (Schale)
1 Zehe Knoblauch
2-3 Schalotten
etwas Salz
etwas Zucker
Für das Curry
200 g Hühnchen
250 g Champignons
1 grüne Paprika
150 g grüne Bohnen oder Zuckerschoten
1 Frühlingszwiebel
2-3 Baby-Maiskölbchen
1 Dose Kokosnussmilch
Produktbild von Kokosnussmilch
Kokosnussmilch
(9)
Ab 1,39
Ansehen
Salz oder Fischsauce
2 Portionen
normal

Schritt 1

Alle Zutaten für die Currypaste so klein schneiden, wie nur möglich - das erleichtert später enorm die Arbeit mit dem Mörser!
Dann nach und nach die Zutaten in den Mörser geben und stampfen, was das Zeug hält - bis eine cremige Paste entstanden ist. Diese darf dann erstmal mindestens 30 Minuten ruhen. Wem das zu viel Aufwand ist, der kann fertige Paste benutzen.

Schritt 2

Bereiten Sie Jasmin Reis zu.

Benötigen Sie eine Zubereitungsempfehlung?

Jasmin Reis

Schritt 3

Etwas Öl im Wok erhitzen und die Currypaste hineingeben. Langsam die Hälfte der Kokosmilch hinzugeben und so lange köcheln, bis sich das Fett der Kokosmilch deutlich vom Rest getrennt hat. Nun das klein geschnittene Hühnchen hinzugeben und 5-10 Minuten weiter köcheln lassen.

Schritt 4

Den Rest der Kokosmilch hinzugeben. Wem es zu cremig ist, kann hier noch etwas Wasser hinzufügen. Alles abschmecken (Salz/Zucker/Fischsauce) - wenn der Geschmack passt, kann das klein geschnittene Gemüse hinzugegeben werden. Kurz mitköcheln - das Gemüse soll ja knackig bleiben - und mit Reis servieren!

Grünes Thai Curry mit Jasmin Reis Laktosefrei Freunde

Denise
Fitness- und Food-Freak <3