Deutsch

Gebackene Süßkartoffel mit Azukibohnenmus

4 Kommentare 30 Minuten Einfach
Gebackene Süßkartoffel mit Azukibohnenmus 19.12.2016
19.12.2016
19.12.2016
19.12.2016
Gebackene Süßkartoffel mit Azukibohnenmus
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 1 Portion

1 große Süßkartoffel
50g Azukibohnen (Bio) Bio-Adzukibohnen aus der Türkei
50g Azukibohnen (Bio)
1 Frühlingszwiebel
1 EL Cashewkerne
etwas Öl
1/2 TL Zucker
1 Msp Zimt
etwas Salz und Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Azukibohnen zu.

  2. Die Azukibohnen nach Anleitung zubereiten.

    Die Süßkartoffel gut abwaschen und mit einer Gabel rundherum einstechen.

    Die Kartoffel auf ein Backblech legen und ca. 1 Stunde bei 200 Grad backen.

  3. Währenddessen die gekochten Bohnen abgießen und pürieren. Etwas Öl (z.B. Olivenöl), Salz und Pfeffer zu dem Bohnenmus geben und gut umrühren. Mit etwas Zucker abschmecken.

    Frühlingszwiebel und Cashewkerne klein schneiden.

  4. Die gebackene Süßkartoffel aus dem Ofen nehmen und vorsichtig der Länge nach aufschneiden.

    Etwas Zimt in die Öffnung geben und die Kartoffel mit dem Bohnenmus füllen.

    Die Frühlingszwiebel und Cashewkerne darüber geben. Voila!

Weitere Rezepte von Lena

Kommentare

R

Meine Familie war geteilter Meinung. Mein Vater würde 5 Sterne vergeben, meine Mutter 3 und mein Mann -3. Er mochte es überhaupt nicht. Ich persönlich halte das Rezept für eine gelungene Kombination aus süß und salzig. Die Speise war interessant, einfach zuzubereiten (wenngleich nicht zeitarm), aber eben auch sehr speziell. Ich glaube, dass es vielen so gehen kann wie meiner Mutter und meinem Mann. Daher fasste ich das mal als drei Sterne zusammen.