Angebot
der Woche -60%
00 Tage 00 Std 00 Min 00 Sek

Deutsch

Buchweizen- Rosenkohl Salat

2 Kommentare 30 Minuten Einfach
Buchweizen- Rosenkohl Salat 24.11.2016
Buchweizen- Rosenkohl Salat
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

200g Buchweizen (Bio) Glutenfreies Pseudogetreide aus China
200g Buchweizen (Bio)
1 l Wasser
300g Rosenkohl
1 TL Muskat
120g Feldsalat
1 Granatapfel
Prise Salz und Pfeffer
Für das Dressing:
5 TL Olivenöl
2 TL Tahini
2 TL Orangen oder Limettensaft
1 TL Honig
1 TL Salz

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Buchweizen zu.

  2. Den Rosenkohl in Salzwasser für ca. 8-10 Minuten bissfest kochen und in einer Pfanne mit Kokosöl von allen Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  3. In der Zwischenzeit den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. Für das Dressing alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben.
    Anschließend Buchweizen, Feldsalat, Rosenkohl und Granatapfel anrichten und mit dem Dressing übergießen.

Weitere Rezepte von Lenaliciously

Kommentare

J

Das Bild sieht toll aus. Allerdings vermisse ich bei dem Rezept ein paar Infos. Wird der Salat kalt oder warm gegessen? Auf dem Foto sieht der Rosenkohl kleingeschnitten aus, was sicher sinnvoll ist. Heißen Rosenkohl zu schneiden, stell ich mir allerdings nicht so prickelnd vor ... Abgesehen davon, dass der Feldsalat dann zusammen fällt. Wenn der Salat im voraus zubereitet werden sollte, damit er abkühlen kann, sollte man das bei der Beschreibung vermerken, finde ich. Die Zeit muss ich ja einplanen ...

Profilbild von Lenaliciously

Dankschön erst einmal! Und natürlich da hast du vollkommen Recht. Also ich habe den Rosenkohl schon im Voraus, also bevor ich ihn die Pfanne geben habe, klein geschnitten (nein, den heiß zu schneiden ist wirklich nicht sonderlich angenehm! Deswegen kurz nochmal mit kaltem Wasser abspülen). Je nach belieben, kannst du den Salat,bzw. die Buchweizen und Rosenkohl warm aber auch abkühlen und sozusagen als kalte Vorspeise genießen!